StartSchlagworteUnternehmen

Unternehmen & Wirtschaftsnachrichten aus aller Welt

Unternehmen News aus Unternehmen und Branchen

Sie lesen gerade: Pressemitteilungen zum Thema Unternehmen

JAHRESPRESSEKONFERNZ Brot- und Backwarengruppe MESTEMACHER am 31. Januar 2020 im Parkhotel Gütersloh / Kostenfreies Bildmaterial

Gütersloh (ots) - Mestemacher installiert neues Gruppen-Leitungsgremium / 1,9 % Umsatzwachstum Im Nachgang zu der heutigen Jahrespressekonferenz der Mestemacher-Gruppe im Parkhotel Gütersloh stellen wir Ihnen kostenfreies Bildmaterial zur Verfügung. Die mittelständische Brot- und Backwarengruppe schreibt im Geschäftsjahr 2019 mit 165,9 Mio. Euro den höchsten Umsatz in ihrer Unternehmensgeschichte. Das Umsatzplus liegt um 1,9 Prozent über dem Vorjahr. 2018 erreichte das Familienunternehmen 162,8 Mio. Euro Jahresumsatz. In der Reihenfolge der 100 größten Brot- und Backwarenunternehmen ist die Mestemacher-Gruppe nach einer Erhebung von BackBusiness 2018 auf Rang 82. Das Brot- und Backwaren-Portfolio besteht aus Vollkornbroten, Westfäli-schem Pumpernickel, internationalen Brotspezialitäten, Knäckebrotscheiben, Müslis und Tiefkühl-Kuchen-Schnitten. Alle Produkte werden über die Brotabteilung und die Tiefkühltruhen des Lebensmitteleinzelhandels verkauft. Mestemacher ist Weltmarkführer für ungeöffnet langhaltbare genussfrische Vollkornprodukte. Die Gleichstellung von Frau und Mann sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördert das Familienunternehmen seit 20 Jahren. Die komplette Pressemappe können Sie hier herunterladen: https://www.mestemacher.de/jahrespressekonferenz-2020/ Pressekontakt: Mestemacher GmbH Prof. Dr. Ulrike Detmers Gesellschafterin Mitglied Geschäftsführung Sprecherin Mestemacher-Gruppe Ressortleitung Marketing Management, Social Marketing, Public Affairs Tel.: +49-5241-8709-68 E-Mail: ulrike.detmers@mestemacher.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/51886/4508255 OTS: Mestemacher GmbH Original-Content von: Mestemacher GmbH, übermittelt durch news aktuell

Vom Netz weg oder Daten weg? / Cyber Security Fairevent 2020 mit Unternehmens-Lösungen für Informationssicherheit und Datenschutz

Frankfurt am Main (ots) - Die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS GmbH http://bit.ly/2TJTQYj) ist Aussteller bei der Cyber Security Fairevent 2020 (CSF) am 04. und 05.03.2020 in Dortmund. Die Messe steht unter der Überschrift "Sicher im Cyberspace - führende Unternehmenslösungen, die Sie weiterbringen". Die DQS GmbH stellt ihr Portfolio bei der Auditierung und Zertifizierung von Regelwerken im Bereich Informationssicherheitsmanagement (ISM) und Datenschutz vor. Interessierte Organisationen sind eingeladen, sich für ein kostenloses Gastticket zu registrieren: https://www.cybersecurity-fairevent.com/register/welcome.php?regcode=DQSCSF20 Informationssicherheit ist kein Nischenthema Zertifizierte Managementsysteme für Informationssicherheit sowie gezielte Datenschutzaudits durch neutrale Dritte tragen dazu bei, die Sicherheit von Unternehmen zu erhöhen. Zugleich sind sie der Nachweis für die Sorgfalt und Weitsicht einer Organisation für den Fall von externen Datenangriffen und Datenschutzverstößen. Jüngste Beispiele für die Opfer von Cybercrime sind die Universität Gießen, das Klinikum Fürth, die Stadtverwaltungen Frankfurt am Main, von Bad Homburg und viele mehr. DQS-Expertenvortrag zur Cyber Security Fairevent 2020 Stephan Rehfeld, DQS-Auditor und Experte für Datenschutz und Informationssicherheit, referiert am 04.03.2020 von 11.40 - 12.00 Uhr im Business Solution Forum zum Thema "Genormter Datenschutz - ISO/IEC 27701 als Basis für Datenschutzmanagementsysteme". ISO 27701 ist eine neue internationale Norm für den Nachweis der Umsetzung datenschutzrechtlicher Vorschriften. Als Erweiterung zu ISO 27001 schlägt sie wichtige Brücken zwischen einem Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) und Datenschutz, weil sie die Anforderungen an ein Datenschutz-Informations-Management-System (Privacy Information Management System, PIMS) in ein ISMS integriert. Gesprächsrunde Informationssicherheit Ebenfalls am 04.03.2020 findet auf der "CSF Stage" eine Gesprächsrunde zum Thema "Informationssicherheit erfolgreich und rechtssicher planen und steuern" statt. Um 14.00 Uhr ist DQS-Experte Rehfeld auch in dieser Runde mit Informationen präsent, die zu individuellen Unternehmenslösungen bei der Sicherheit von Daten und Informationen beitragen. Kostenloses...

Ex-Klarna-Geschäftsführer Jens Lütcke verstärkt Mobile-Payment-Anbieter Bluecode

München/Wien (ots) - Der ehemalige Mitgründer des Online-Zahlungsdienstes Sofort und Geschäftsführer der Klarna GmbH startet als Deputy CEO im Bluecode-Führungsteam rund um CEO Christian Pirkner und CCO Georg Schardt. Der europäische Mobile-Payment-Anbieter Bluecode erweitert sein Führungsteam: Seit Anfang Januar 2020 ist Jens Lütcke (48) neuer Deputy CEO von Bluecode und verantwortet in dieser Rolle das Partnermanagement auf Banken-Seite. Der promovierte Jurist verfügt über rund 15 Jahre Erfahrung in der Payment- und E-Commerce-Branche. Als Mitinitiator und ehemaliger Geschäftsführer der Sofort GmbH entwickelte er die "Sofort Überweisung" innerhalb von 12 Jahren zum führenden Direktüberweisungsverfahren in Europa. Nach dem erfolgreichen Verkauf an die schwedische Klarna Group leitete er ab 2014 zusätzlich für Klarna die DACH-Region. Bis 2017 führte er Klarna an die Spitze im deutschen Rechnungsmarkt. In dieser Zeit gestaltete er auch die zweite EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) maßgeblich mit, die seit 14. September 2019 von europäischen Banken verpflichtend umgesetzt werden muss und es Fintechs ermöglicht, via PSD2-Schnittstellen gemeinsam mit Banken innovative Zahlungslösungen anzubieten. Zuletzt war der Stuttgarter als CEO des Software- und Serviceanbieters ipan Group sowie als Start-up-Berater und Business Angel tätig. Bluecode als europäische Mobile-Payment-Alternative "Die Vision, mit Bluecode ein eigenes europäisches Mobile-Payment-System für Banken, Handel und Endkunden aufzubauen, hat mich begeistert. Ich freue mich, die schon mit Sofort verfolgte Idee eines kontobasierten Zahlungsverfahrens voranzutreiben - ohne dazwischengeschaltete US-basierte Kartensysteme", sagt Jens Lütcke, Deputy CEO der Blue Code International AG, zu seinen Zielen. "Mit meinem technischen und rechtlichen Know-how rund um PSD2-Schnittstellen will ich im Bereich Issuing dazu beitragen, dass Banken ihren Kunden noch schneller eine europäische Mobile-Payment-Lösung als Alternative zu US-Anbietern wie Apple Pay und Google Pay bieten können. Ich begreife...

Stabile Entwicklung 2019 und Innovationen 2020 – beauty alliance startet optimistisch ins neue Jahrzehnt

Bielefeld (ots) - Die beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Deutschlands größte Parfümerie Kooperation, startet optimistisch ins neue Jahrzehnt. Auch unter erschwerten Marktbedingungen ist es dem Verband im vergangenen Jahr gelungen, seine positive Grundtendenz fortzusetzen und sich analog des Marktgeschehens gut zu behaupten. Während sich der stationäre Handel mit minus zwei Prozent leicht rückläufig entwickelte, gewinnt der Onlinehandel mit zweistelligen Zuwachsraten weiter an Bedeutung. Damit führt die beauty alliance ihre stabile und zukunftsorientierte Entwicklung weiter und freut sich 2020 auf innovative Projekte wie die Etablierung neuer Marketingkanäle und den Ausbau der Beratungskompetenz mit ausgereiften, qualitätsorientierten Serviceangeboten. "Ein Fels in der Brandung" "Mit einer mehr als 50-jährigen Geschichte demonstriert die beauty alliance zu Beginn des neuen Jahrzehnts weitergehende Kontinuität und Stabilität. Mit 1.100 Mitgliedsparfümerien und 700 Kosmetiklounges präsentieren wir uns als Nummer 1 der Kooperationen in Europa", erklärt Geschäftsführer Christian Lorenz. "Unsere wirtschaftliche Stärke drückt sich unter anderem in unserer Eigenkapitalquote von nahezu 50 Prozent aus. Mit unserer unverändert stabilen Ertrags- und Vermögenslage beweisen wir uns als Fels in der Brandung." Wirtschaftliche Stärke und feste Geschlossenheit der Mitgliedsparfümerien gehört zu den Erfolgsfaktoren der beauty alliance. Denn nur ein starker Verband kann Austritte verkraften und neue Gesellschafter für sich gewinnen. Die nächste Generation mit Innovation und Weitsicht Die beauty alliance setzt mit ihren Gesellschaftern klar auf eine langfristige Orientierung ohne Einsatz von Investoren. Innerhalb der beauty alliance ist in sehr vielen Fällen bereits eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge durch Generationswechsel innerhalb der Familien vollzogen worden. Dadurch konnten bereits in den letzten Jahren viele Flächen bestehender Gesellschafter durch Abgabe ihres Unternehmens innerhalb des Unternehmensverbunds durch Neuintegration übernommen werden. Diese sehr erfreuliche und positive Entwicklung zur Standortsicherung wird...

Neuer Markenauftritt: OCC wird digital

Lübeck (ots) - Sperrfrist: 31.01.2020 10:00 Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist. Die OCC Assekuradeur GmbH wird digital. Der Lübecker Anbieter von Spezialversicherungen für Oldtimer, Youngtimer, Veteranen-Sammlungen, klassische Motorräder, historische Nutzfahrzeuge und Wohnmobile tritt ab sofort mit neuem Logo und verändertem Corporate Design auf. Die Internet-Präsenz www.occ.eu wurde neu konzipiert und die Gestaltung überarbeitet. Nach dem Relaunch hat die Website ein klares, modernes Gesicht und bietet einen informativen Überblick über die angebotene Produktpalette. Für eine bessere Übersicht wurde die Seitenstruktur komplett neu entwickelt. "Dazu gehört auch eine optimale User Experience. Alle Versicherungsprodukte werden übersichtlich präsentiert. Kunden stellen heute hohe Anforderungen an Service-Anbieter, sie erwarten schnelle, unkomplizierte und vor allem digitale Antworten und Lösungen," so Désirée Mettraux, Vorsitzende der OCC-Geschäftsführung. Zum neuen Design gehört auch eine Überarbeitung von Markenelementen wie Farbsets, Typografie, Fotografie, Illustrationsstil und der Marken-Tonalität. OCC demonstriert bei der Farbauswahl, dass das Lübecker Unternehmen ein Herz für Autoenthusiasten hat. Die neuen Grundfarben heißen OCC-Lackblau, Käfer-Rot, Bugatti-Beige, Citroën-Gelb, Opel-Orange, Cadillac-Rosa, Aston-Aqua und Jaguar-Grün. OCC-Geschäftsführerin Désirée Mettraux: "Blau, Rot, Beige und Grün stehen jeweils für die vier Grundwerte von OCC. Echt, Spezialist, Leidenschaft und Vertrauen. Gelb, Orange, Rosa und Aqua symbolisieren die Bereiche Klassik, Sammlung, Aktionen und Digital auf der neuen Homepage." Die Buttons in den jeweiligen Farben sollen auf der Webseite als Marker und Wegweiser fungieren. "Die neue Maxime ,echt OCC' signalisiert unsere Verbundenheit zur Oldtimer-Szene, aus der OCC erst entstanden ist. Wir sind echt, wir haben Lösungen, wir wissen als Spezialisten, was unsere Kunden wollen und brauchen, weil wir eben auch Oldtimer-Liebhaber sind", erklärt Mettraux. Elementarer Bestandteil der neuen Webseite wird die Möglichkeit, sich...

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 für die LEGO GmbH: Jedes zweite Kind in Deutschland hat im Jahr 2019 mindestens ein neues LEGO® Produkt bekommen

Nürnberg (ots) - Die LEGO GmbH blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück: Laut NPD Group Deutschland stiegen die Verbraucherumsätze des Unternehmens um 3,2 Prozent. In einem sehr dynamischen Markt stabilisiert die LEGO GmbH den Marktanteil von 16,8 Prozent auf Vorjahresniveau und ist weiterhin Marktführer im deutschen Spielwarenmarkt. Eine klare Orientierung an den Interessen und Bedürfnissen der Zielgruppe hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr ausgezahlt. Heute stellt das Unternehmen seine Produktneuheiten auf der Internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg vor. Das neue Portfolio spricht eine vielschichtige Zielgruppe an und soll sowohl Kindern als auch Erwachsenen Spaß machen. Die unterschiedlichen Interessen kleiner und großer Fans waren Ausgangspunkt in der Entwicklung der LEGO® Neuheiten - sei es die Faszination für Fahrzeuge, Leidenschaft für Reisen, Begeisterung für Alltags- oder Superhelden, das gemeinsame Spiel oder der Wunsch nach Entspannung. Neben physisch-digitalen Sets lanciert die LEGO GmbH in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit den neuen Lizenzpartnern Automobili Lamborghini sowie der beliebten Lizenzreihe Fast & Furious echte automobile Highlights. Besondere Produktneuheit ist das ab März 2020 erhältliche neue Spielkonzept LEGO® DOTS, das insbesondere Kindern gefällt, die sich für Design und Gestalten interessieren. Das neue Spielkonzept fördert das kreative Selbstvertrauen. Laut den Verbraucherpaneldaten der NPD Group Deutschland steigerte die LEGO GmbH im Geschäftsjahr 2019 ihre Verbraucherumsätze in Deutschland um 3,2 Prozent und fungiert damit weiterhin als Wachstumstreiber im Spielwarenmarkt. Das Unternehmen hat auch im abgelaufenen Geschäftsjahr sein Ziel erreicht, mehr Kinder und Erwachsene mit dem LEGO® Spielerlebnis zu begeistern und zu fördern. Interne Erhebungen zeigen, dass jedes zweite Kind in Deutschland im vergangenen Jahr mindestens ein neues LEGO® Produkt erhalten hat. Darüber hinaus wurde jeder zehnte Euro für einen Erwachsenen...

Ohoven: BVMW hat Verfassungsbeschwerde gegen Soli-Gesetz eingereicht / Altmaier zeigt Verständnis für Verfassungsbeschwerde gegen Soli-Gesetz der GroKo – Glanzvoller Jahresempfang des BVMW in Berlin

Berlin (ots) - Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) hatte zum Jahresempfang in der Bundeshauptstadt geladen. Mehr als 3.000 Unternehmer, Spitzenpolitiker, Parlamentarier, darunter 80 Abgeordnete, 80 Botschafter sowie weitere hochrangige Gäste, wie der Außenminister der Republik Usbekistan, Abdulaziz Komilov, und der Alt-Präsident Kroatiens, Stjepan Mesic, folgten am gestrigen Abend der Einladung von Deutschlands größtem, freiwillig organisierten Mittelstandsverband. Angesichts der herrschenden Industrierezession forderte Mittelstandspräsident Mario Ohoven Entlastungen für die Wirtschaft durch eine Unternehmenssteuerreform: "Die Unternehmenssteuern müssen runter auf 25 Prozent, besser noch 20 Prozent." Die deutsche Wirtschaft brauche optimale Wettbewerbsbedingungen, wenn unser Land seinen ökonomischen Spitzenplatz halten wolle. Unter großem Beifall präsentierte Ohoven die gestern beim Bundesverfassungsgericht eingereichte Verfassungsbeschwerde gegen das Soli-Gesetz. "Der Fortbestand des Soli nach Auslaufen des Solidarpakts II zum 31. Dezember 2019 ist verfassungswidrig. Wird der Soli nicht sofort für alle abgeschafft, kommt das einem moralischen Steuerbetrug an Mittelstand und Mittelschicht gleich." Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zeigte in seiner Keynote Verständnis für die Verfassungsbeschwerde des BVMW gegen das Soli-Gesetz der Großen Koalition: "Ich selbst habe im letzten Jahr meine Überlegungen zur verfassungsrechtlichen Problematik dargelegt." Der CDU-Spitzenpolitiker sprach sich zugleich für einen Steuerdeckel für alle aus, die ihren Beitrag zum wirtschaftlichen Wohl dieses Landes leisten. Der Staatspräsident des Senegal, S.E. Macky Sall, unterstrich in seiner Festrede das starke Wachstumspotenzial Afrikas. Jede Investition im Chancenkontinent Afrika bringe mehr Wohlstand, Arbeitsplätze, weniger Jugendarbeitslosigkeit und weniger Gründe zur illegalen Migration. Dem stimmte auch Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller zu. Er bezeichnete Afrika als einen Markt der Zukunft mit gewaltigen Entfaltungsmöglichkeiten gerade für deutsche Mittelständler. Der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder forderte vergleichbare Steuersätze wie in anderen Ländern. Deutschland dürfe nicht die höchsten Steuern erheben, die...

ChatBot4You – leistungsstarkes Baukastensystem für individuelle ChatBots

Eschwege (ots) - ChatBots bieten schon heute für eine Vielzahl von Unternehmen eine große Unterstützung im Tagesgeschäft. Die Kundenbeziehung kann durch den Einsatz von ChatBots nachhaltig optimiert werden. Auch lassen sich durch die intelligenten ChatBots viele Prozesse innerhalb des Vertriebs automatisieren. Kosten sparen und Kundenservice optimieren Schon heute profitieren zahlreiche Unternehmen von der Einbindung eines ChatBots auf ihrer Internetseite. Erste Kundenanfragen werden vollautomatisch beantwortet, sodass das Unternehmen sich jederzeit präsent und erreichbar zeigen kann. Der Kundenservice wird nachhaltig verbessert und gleichzeitig kann eine Kostenersparnis realisiert werden. Die Kunden sind in der Lage, sich unkompliziert und bequem einen ersten Eindruck von dem Unternehmen zu verschaffen und die Dienstleistungen und Produkte ohne langes recherchieren kennenzulernen. Der Kunde tritt mit dem Unternehmen in einen direkten Dialog und erfährt so eine umfassende und persönliche Betreuung. Langes Suchen nach Informationen auf unübersichtlichen Webseiten oder den FAQs gehört mit den cleveren ChatBots der Vergangenheit an. Die Einsatzbereiche für die ChatBots sind nahezu unbegrenzt. Sie bieten überall dort Vorteile, wo eine Kommunikation zwischen dem Unternehmen und seinen Kunden erfolgt. Dies können beispielsweise sein: - die Webseite eines Unternehmens - die Supportseite eines Unternehmens - der Online-Shop eines Unternehmens - innerhalb der organisatorischen Prozesse wie zum Beispiel einer Ticketbuchung - der persönlichen Kaufberatung während des Online-Shoppingerlebnisses Die ChatBots sind in der Lage, einen beeindruckenden Beitrag zu dem Erfolg eines Unternehmens zu leisten. Mit der richtig koordinierten Zusammenarbeit von Mitarbeitern und ChatBot lässt sich so das Kundenerlebnis immens steigern. ChatBot4You - Der unkomplizierte Einstieg in die Welt der ChatBots Der Einstieg in die...
Unternehmen: News & Wirtschaftsnachrichten aus Deutschland