StartSchlagworteWirtschaft

Tag: Wirtschaft

Ford Pro läutet eine neue Nutzfahrzeug-Ära ein: Der rein elektrische E-Transit feiert seinen Verkaufsstart

Köln (ots)
  • E-Transit startet als Kastenwagen mit Einzel- oder Doppelkabine sowie als Fahrgestell - Einstiegspreis: ab 53.145 Euro netto
  • E-Transit ist wichtiger Bestandteil von Ford Pro, dem neuen weltweiten Vertriebs- und Serviceangebot des Konzerns
  • Elektromotor mit 1-Gang-Automatikgetriebe treibt in den Leistungsstufen 135 kW (184 PS) und 198 kW (269 PS) jeweils die Hinterachse an - WLTP-Reichweite bis zu 317 Kilometer
  • 25 Konfigurations-Möglichkeiten - Nutzlasten von 0,7 bis 1,6 Tonnen
  • Sowohl Wechselstrom- als auch Gleichstrom-Ladefunktion
  • E-Transit besitzt als erstes europäisches Nutzfahrzeug von Ford das neue Kommunikations- und Informationssystem SYNC 4 inklusive cloud-basierter Konnektivität
Eine der traditionsreichsten Baureihen von Ford startet in ein neues Zeitalter: Ab sofort können Kunden in Deutschland den E-Transit ordern, die batt

Porsche Design startet in das 50. Jubiläum mit Weltpremieren auf dem Digital Launch Event

Stuttgart (ots) Stuttgart. Heute startet das Markenjubiläum von Porsche Design mit einem spektakulären Auftakt im Porsche Museum. 50 Jahre "Engineered Passion" - eine Philosophie, die puristische Designsprache stets mit intelligenter Funktion verbindet. 1972 von Professor Ferdinand Alexander Porsche gegründet, entwickelt Porsche Design seit fünf Jahrzehnten Produkte, deren Stil sich durch Zeitlosigkeit definiert. Zu diesem denkwürdigen Anlass fand das Digitale Launch Event in Anwesenheit von Dr. Jan Becker, CEO Porsche Lifestyle Group und Lutz Meschke, Stellv. Vorstandsvorsitzender und Mitglied des Vorstands Finanzen und IT, Porsche AG mit Weltpremieren aus der Automotive - und Uhren Welt statt. Ein besonders emotionales Highlight war die Videobotschaft von Hans-Peter Porsche, dem Mitgründer der Marke Porsche Design und Bruder von Professor Ferdinand Alexander Porsche, dem Designer des legendären Porsche 911. "Es erfüllt uns mit Stolz, dass Porsche Des

Der globale Automotive-Zulieferer Powder Metal Goldschmidt Group (PMG) positioniert sich neu Den automobilen Wandel gestalten Neuer Marktauftritt von PMG

Köln / Füssen (ots) Den Strukturwandel in der Automobilbranche und die weitreichenden Marktveränderungen durch neue Antriebstechnologien, Mobilitätsdienste und -services sieht der global tätige Automobil-Zulieferer Powder Metal Goldschmidt Group (PMG) als unternehmerische Chance für weiteres Wachstum. Neben der Erschließung neuer Marktsegmente sowohl in der Pulvermetall- als auch in der Automotive-Industrie wird das Unternehmen zukünftig auch einen stärkeren Fokus auf Elektromobilität legen. Als Ausdruck der neuen Positionierung im Markt tritt PMG auch mit einem neuen Unternehmensauftritt an. Weitreichender Wandel der Automobilbranche führt zu veränderten Marktchancen Der global agierende Automobilzulieferer PMG hat sich zum Ziel gesetzt, den Strukturwandel in der Automobilbranche als treibende Kraft aktiv mitzugestalten. Das 1960 in Füssen gegründete Unternehmen mit heute rund 1.450 Mitarbeitern und acht Werken auf drei Kontinenten zählt seit Jahrzehnten zu den führenden Zulieferunternehmen für innovative und exzellente Pulvermetalllösungen. Das bestehende Know-how und seine Erfahrung als hochspezialisierter globaler Partner wird PMG zukünftig bei aktiven und neuen Kunden für die Erweiterung seines Portfolios und der Erschließung neuer Marktbereiche nutzen. Neuer Marktauftritt: Das weiter entwickelte Angebot deutlich machen Unter dem Claim "Passion drives us." präsentiert sich das Unternehmen mit neuem Logo und Corporate Design sowie einer komplett neu gestalteten Website. Entwickelt wurde der Marktauftritt von der auf identitätsbasierte Kommunikation spezialisierten Unternehmensberatung Petershagen Kommunikation mit Sitz in Köln und Berlin. Für Petershagen Kommunikation zählt eine solche Aufgabe zum Kerngeschäft: Die in Köln und Berlin ansässige Unternehmensberatung für identitätsbasierte Kommunikation begleitet seit über 13 Jahren Unternehmen bei Positionierungsfragen und in Veränderungssituationen. Grundlage ist ein systemischer Beratungsansatz, der alle Stakeholder integriert. Grundlage für den neuen Marktauftritt: Die unternehmerische Identität Basis aller Kommunikationsmaßnahmen ist die Identität von PMG. So visualisiert das neu entwickelte...

Kfz-Versicherung: In Mecklenburg-Vorpommern fahren Autos am weitesten

München (ots) Autofahrer*innen in Deutschland legen jährlich im Schnitt 11.226 Kilometer zurück Homeoffice statt Arbeitsweg: Bei weniger Jahreskilometern zahlen viele Versicherer Geld zurück TH Rosenheim: Deutsche sparen 380 Mio. Euro durch Wechsel der Kfz-Versicherung In Mecklenburg-Vorpommern sind Autos im Schnitt 12.745 Kilometer jährlich auf der Straße unterwegs. Das sind 3.220 Kilometer mehr, als Berliner Autofahrer*innen nach eigenen Angaben zurücklegen (Ø 9.525 Kilometer).1) Generell fahren CHECK24-Kund*innen in den Stadtstaaten durchschnittlich 9.901 Kilometer und damit knapp 1.500 Kilometer weniger verglichen mit den Flächenländern. Im Bundesdurchschnitt liegt die bei der Kfz-Versicherung vorab angegebene Fahrleistung bei 11.226 Kilometern. Bei weniger Jahreskilometern zahlen viele Versicherer Geld zurück Auch 2021 arbeiteten viele Verbraucher*innen aufgrund der anhaltenden Coronapandemie im Homeoffice. Das wirkt sich auch auf die gefahrenen Jahreskilometer aus. Die jährliche Fahrleistung hat wiederum einen großen Einfluss auf den Versicherungsbeitrag. Deshalb kann es sich lohnen, der Versicherung mitzuteilen, wenn die tatsächliche Kilometerzahl deutlich unter der vorab angegebenen Fahrleistung liegt. "Wer weniger fährt, zahlt auch weniger Versicherungsbeitrag", sagt Dr. Rainer Klipp, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei CHECK24. "Haben Verbraucher*innen aufgrund der Coronapandemie 2021 weniger Kilometer mit dem Auto zurückgelegt als ursprünglich gedacht, sollten sie das ihrer Versicherung melden. Zwei Drittel der Versicherer erstatten zu viel gezahlte Beiträge rückwirkend." TH Rosenheim: Deutsche sparen 380 Mio. Euro durch Wechsel der Kfz-Versicherung Durch den Wechsel der Kfz-Versicherung können CHECK24-Kund*innen in diesem Jahr insgesamt 380 Mio. Euro sparen. Das ergab eine groß angelegte, repräsentative Studie der Technischen Hochschule Rosenheim (TH Rosenheim).2) Die TH Rosenheim untersuchte anhand von 1.000 Kfz-Versicherungsnehmerprofilen die Tarife bei 83 Versicherungsunternehmen und zwei Vergleichsportalen. Das Ergebnis: Es ist mit Abstand am wahrscheinlichsten, bei CHECK24 den günstigsten Kfz-Versicherungstarif zu finden. Im Durchschnitt über...

Aral und FREE NOW setzen gemeinsames Zeichen für Elektromobilität in Hamburg

Elektromobilität in Hamburg Hamburg/Bochum (ots) FREE NOW-Fahrerinnen und -Fahrer laden ab sofort mit der Aral Fuel & Charge Card an allen Aral pulse Stationen Um die Elektrifizierung von Hamburgs Taxiflotte voranzutreiben, starten FREE NOW, Europas größter Mobilitätsanbieter, und Aral eine gemeinsame Initiative. Angeschlossene FREE NOW Fahrerinnen und Fahrer können ab sofort ihre E-Fahrzeuge an allen Aral Stationen der Hansestadt ultraschnell laden und weitere attraktive Services nutzen. Unterdessen baut Aral das Ladenetz mit High Power Chargern weiter aus und schafft damit eine wichtige Voraussetzung für die elektrifizierte Personenbeförderung in Hamburg. Mit der nun startenden Kooperation geben die Partner Hamburger Taxiunternehmen einen weiteren Anreiz, ihre Flotten zu elektrifizieren. FREE NOW Fahrerinnen und Fahrer erhalten am Standort Hamburg mit ihrer Aral Fuel & Charge Karte attraktive und exklusive Konditionen im rasch wachsenden Aral pulse Ladenetz und profitieren dabei von besonders kurzen Ladezeiten mit Ladeleistungen von bis zu 350 Kilowatt. Zudem fließt ausschließlich Ökostrom, so dass angeschlossene FREE NOW Fahrerinnen und Fahrer ihren Fahrgästen lokal emissionsfreie Mobilität anbieten können. E-Mobilität im Ride-Hailing-Sektor wird weiter ausgebaut "Der Ausbau der Ladeinfrastruktur ist Grundvoraussetzung für eine zügige Elektrifizierung des Taxigewerbes. Das Projekt 'Zukunftstaxi' der Hansestadt Hamburg ist bereits ein erster großer Meilenstein, der nicht nur bei unseren Kunden, sondern auch in der Branche auf sehr hohes Interesse stößt. Mit Aral haben wir jetzt einen Partner an der Seite, der die Anzahl der Ladepunkte in Hamburg deutlich erhöhen wird. Taxiunternehmen profitieren von attraktiven Konditionen und können die schnell ansteigende Nachfrage somit noch schneller bedienen", sagt Alexander Mönch, General Manager Germany & Austria bei FREE NOW. Auch Aral sieht in der Kooperation einen großen Mehrwert für Flottenbetreiber:innen, Fahrer:innen und...

Online-Supermarkt Knuspr denkt den Lebensmitteleinkauf neu – und startet Mitte Februar in der Metropolregion Rhein-Main

Frankfurt am Main (ots) Die ganze Vielfalt regionaler und überregionaler Lebensmittel auf einen Klick: Ab dem 15. Februar startet der Online-Lebensmittelhändler Knuspr in der Metropolregion Rhein-Main und beliefert Verbraucher in und um Frankfurt, Mainz, Wiesbaden und Darmstadt mit frischen und hochwertigen Lebensmitteln. Das Besondere: Rund 30 Prozent des Sortiments stammt von regionalen Erzeugern und Bauernhöfen - das Konzept setzt auf eine Mischung aus Hofladen und Supermarkt und legt dabei besonderen Wert auf Fairness und Nachhaltigkeit im Lebensmittelhandel. Ab sofort können sich Kunden online für den Lieferstart registrieren. Der Kompromiss zwischen bescheidener Lebensmittelqualität oder langer Fahrerei zwischen Wochenmarkt, Lieblingsbäcker und Hofladen hat ein Ende: Ab dem 15. Februar können Verbraucherinnen und Verbraucher in der Metropolregion Rhein-Main ihren Wocheneinkauf bequem online erledigen. Aus dem Zentrallager im hessischen Bischofsheim beliefert Knuspr dann zukünftig das gesamte Rhein-Main-Gebiet rund um Frankfurt am Main, Wiesbaden, Mainz und Darmstadt, aber auch den kleineren Gemeinden dazwischen, mit feldfrischen und qualitativ hochwertigen Lebensmitteln. In einem Zeitfenster von maximal drei Stunden ab Bestelleingang garantiert der neue Online-Lebensmittelhändler den gesamten Wocheneinkauf an die eigene Haustür zu liefern. Hofladen und Supermarkt in einem Das breite Vollsortiment aus rund 12.000 Produkten setzt vor allem in punkto Lebensmittelqualität neue Standards: Rund 30 Prozent des Sortiments stammt von regionalen Metzgereien, Bäckereien und Weingütern, welche nicht mehr als 100 Kilometern vom Logistikzentrum entfernt sitzen. Dreimal mehr Bio-Produkte als im traditionellen Supermarkt sowie bekannte Markenprodukte und internationale Delikatessen erweitern das Sortiment. Geschäftsführer Erich Comor: "Viele Verbraucher wünschen sich mehr regionale und nachhaltig produzierte Lebensmittel, werden aber konstant von den alteingesessenen Supermarkt-Giganten enttäuscht. Wir schaffen dieses Angebot und wollen damit das Leben unserer Kunden durch...

Georg Soller – So werden neue Fachkräfte gewonnen, Mitarbeiter besser gebunden und elementare Risiken abgesichert

Straubing (ots) IT-Berufe stehen oftmals vor dem Problem, dass sie durch die falschen Methoden in der Personalgewinnung vor einem Fachkräftemangel stehen. Dieser Mangel wirkt sich auf das Wachstum des Betriebs aus. Genau das hat Georg Soller erkannt. Er entwickelte ein ganzheitliches Konzept, damit Betriebe in der IT- und Telekommunikationsbranche eine Unterstützung in der Mitarbeitergewinnung bekommen können. Dabei wird das betriebliche Versorgungssystem mit der Rekrutierung vereinbart. Gerade mittelständische Unternehmen in der klassischen IT-Branche oder auch Betriebe, welche oft mit der Informationstechnologie in Berührung kommen, nutzen die falschen Methoden in der Personalgewinnung. Dazu zählen insbesondere Unternehmen in der Logistik, Mobilität, Medizintechnik aber auch Datenverarbeitungs- und Verwaltungsbetriebe sowie Firmen im Bereich des Anlagen- und Maschinenbaus. Die Mitarbeiterrekrutierung über Zeitungsannoncen oder einfach Facebook-Posts bringen dabei nicht den gewünschten Erfolg. Recruiting-Experte Georg Soller kennt dieses Problem und erklärt, dass das Ausbleiben von Bewerbungen gerade an der mangelnden Sichtbarkeit der Betriebe liegt. Das fehlende Personal wirkt sich auf sämtliche Bereiche des Betriebs aus, was zur Folge hat, dass bestehende Mitarbeiter überfordert sind und laufende Projekte nicht fertiggestellt werden können. Somit wird das Wachstums der Firma gehemmt. Dafür hat Georg Soller eine Lösung gefunden - die Attraktivität des Unternehmens wächst und bestehende Mitarbeiter werden langfristig gebunden. Bei seinem speziellen Konzept bewerben sich durch die Sichtbarkeit und Positionierung des Unternehmens automatisch qualifizierte Mitarbeiter. Nach kurzer Zeit zeigen sich in vielen Beratungen schon deutliche Ergebnisse. Hinter Georg Soller steht ein Team aus Experten für strategisches Arbeitgeber-Branding und Finanzdienstleistungen, die explizit auf die Unternehmen abgestimmt sind. Das Team arbeitet mit großer Leidenschaft daran, Betriebsinhabern und Unternehmern zu helfen - motivierte und qualifizierte Mitarbeiter werden gefunden und der...

Digitale und zertifizierte Unterweisungen via E-Learning: LapID erweitert Angebot für Fuhrpark und Arbeitsschutz

Netphen (ots) Der führende Anbieter für Fuhrpark-Compliance-Lösungen erweitert sein E-Learning-Unterweisungsangebot um weitere Module aus verschiedenen Arbeitsbereichen, von Fuhrparkthemen, über Datenschutz und IT-Sicherheit bis hin zu Gesundheit am Arbeitsplatz Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit sind nicht nur im Fuhrpark wichtige Themen - das weiß auch die LapID Service GmbH und erweitert ihr E-Learning-Portfolio um zusätzliche Unterweisungsmodule. So kommt man dem Bedürfnis der Unternehmen nach, die sich ein gebündeltes, digitales und rechtssicheres Unterweisungsangebot nicht nur für Pkw-Unterweisungen, sondern auch für Unterweisungen wie Erste Hilfe, Brandschutz, Bildschirmarbeit, Datenschutz und IT-Sicherheit wünschen. Gesetzgeber nimmt Unternehmen in die Pflicht Arbeitgeber sind gesetzlich dazu verpflichtet, ihre Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen hinsichtlich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes angemessen zu unterweisen und dies zu dokumentieren. Die Unterweisungspflicht beginnt bereits vor erstmaliger Aufnahme der Arbeitstätigkeit eines Mitarbeiters. Die Durchführung der Unterweisung muss danach regelmäßig, meist mindestens einmal jährlich, erfolgen. Kommt der Arbeitgeber seiner Pflicht nicht oder nur unzureichend nach, muss er mit hohen Strafen und Schadenersatzforderungen rechnen. Diese Pflicht bezieht sich auf viele Bereiche im Unternehmen, vom Umgang mit Arbeitsmitteln, wie Maschinen oder Fahrzeugen, über Brandschutz bis hin zu Erster Hilfe. In welchen Inhalten Mitarbeiter unterwiesen werden müssen, ergibt sich aus der individuellen Gefährdungsbeurteilung. Ein System für alle Unterweisungen Die Planung und Umsetzung von Präsenz-Unterweisungen stellt sich als zeitaufwendiger und damit kostenintensiver Prozess heraus. Aus diesem Grund hat die in der Fuhrparkbranche ansässige LapID Service GmbH bereits im Jahr 2018 eine automatisierte und rechtssichere Online-Unterweisung zur Durchführung der Fahrerunterweisung nach UVV auf den Markt gebracht. Mit den kürzlich ergänzten Unterweisungsthemen bietet das Unternehmen Arbeitgebern eine ganzheitliche Lösung für weitere Fuhrparkthemen und darüber hinaus. Der Kunde profitiert dabei besonders von der langjährigen...

Latest Articles