StartSchlagworteSchweiz

Schweiz & Wirtschaftsnachrichten aus aller Welt

Schweiz News aus Unternehmen und Branchen

Sie lesen gerade: Pressemitteilungen zum Thema Schweiz

MTIP hat es wieder geschafft – First Closing des Fonds II mit Fokus auf innovative Healthtech Unternehmen erreicht

Basel (ots) - Der von MTIP AG lancierte Fonds II hat Ende März 2021 das First Closing mit rund EUR 130 Mio. erfolgreich vollzogen. Der Growth Capital Fund ist mit seiner einmaligen Investmentstrategie auf dem besten Weg, um die angestrebte Fondsgrösse von EUR 200 Mio. zu erreichen. Mit MTIP FUND II, SCSp baut das Unternehmen auf der Investmentstrategie seines erfolgsgekrönten ersten Fonds auf und investiert in ausgewählte, innovative Healthtech Unternehmen, die sich bereits in der Wachstumsphase befinden. Mit einem Zielvolumen von EUR 200 Mio. investiert der Fonds in Unternehmen aus den Bereichen Digital Health und der digital vernetzten Medizintechnik, die primär in Europa ansässig sind und differenzierte Lösungen für ein sich rasant entwickelndes Gesundheitswesen anbieten. Der zweite Fonds von MTIP erreichte ein starkes First Closing mit einem Volumen EUR 130 Mio. Das Kapital wurde von verschiedenen Investorenkategorien bereitgestellt, darunter hauptsächlich institutionelle Anleger, Pensionsfonds, Family Offices, Krankenhäuser sowie Stiftungen. MTIP ist stolz darauf, mit dem Europäischen Investitionsfonds (EIF) als Ankerinvestor zusammenzuarbeiten. EIF’s Chief Executive, Alain Godard, kommentiert: "Die Fondsstrategie von MTIP passt zum Ziel des EIF, das Wachstumssegment des europäischen Venture-Capital-Ökosystems zu finanzieren. Dieses ist weitgehend unterfinanziert, und zudem bei größeren Investitionen sehr von außereuropäischen Investoren abhängig. Der EIF freut sich, MTIP zu unterstützen und zwei große Lücken auf dem europäischen Markt mit dieser Partnerschaft zu adressieren - digitale Gesundheit und Wachstumskapital." "Dieses Closing ist ein enorm wichtiger Meilenstein unserer Unternehmensgeschichte, und wir freuen uns, dass unsere Erwartungen übertroffen wurden. Unser Fonds II hat bereits drei herausragende Investitionen mit Oviva, Trialbee und Koa Health in sein Portfolio aufgenommen, weitere werden folgen. Dies schafft ein...

Compleo verstärkt Vertrieb in der Schweiz

- Compleos Kooperation mit DISA Elektro ermöglicht schnelle Expansion in den Schweizer Markt - Fokus der Geschäftsentwicklung liegt auf Ladelösungen für Firmenflotten und Autohäuser - Aktuelle Marktentwicklung treibt Wachstum des Ladesäulenherstellers Der führende Anbieter von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge Compleo setzt den konsequenten Wachstumskurs in Europa weiter fort. Das Greentech-Unternehmen aus Dortmund tritt in den Schweizer Markt ein. Dazu kooperiert Compleo mit der in der Zentralschweiz ansässigen DISA Elektro AG, die sowohl den lokalen Vertrieb als auch Kundenberatung und Wartung der Ladelösungen von Compleo übernimmt. Politik und Wirtschaft, sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland, setzten derzeit stark auf die klimafreundliche Technologie, die den Wandel zur nachhaltigen Mobilität erst möglich macht. Verbraucher werden sich zunehmend des Klimawandels bewusst und steigen auf Elektroautos um. Während die Neuzulassungen von Verbrennern während der Corona-Pandemie deutlich zurückgingen, stiegen die der elektrisch betriebenen Fahrzeuge weiter an. Die aktuelle Marktentwicklung zeigt, dass ein enorm hoher Bedarf an Elektroautos besteht. Dafür ist eine flächendeckende Ladesäulen-Infrastruktur essentiell. Mit der gestiegenen Nachfrage kommen auch immer mehr Elektrofahrzeuge auf dem Markt. Das Angebot verbessert sich damit stetig. In diesem Umfeld möchten auch Unternehmen in ganz Europa ihrer Belegschaft Kundinnen und Kunden nachhaltige Mobilität ermöglichen - und benötigen zuverlässige Lösung für Elektrofahrzeuge. In der Tat bewegt sich das Marktumfeld für Ladelösungen und Elektromobilität auch in der Schweiz an einem Wendepunkt: Laut der Vereinigung der offiziellen Automobil-Importeure (Auto Schweiz) erreichten neu zugelassene Fahrzeuge mit alternativen Antrieben in der Schweiz im September 2020 einen Marktanteil von 34,9 Prozent. 20,2 Prozent entfallen auf Elektroautos und Plug-In-Hybride, die am Stromnetz aufladen können. Dementsprechend wächst auch der Bedarf an Ladelösungen und -stationen. Fokus auf Ladelösungen...

AutoSock entspricht Schweizer Vorschriften bei Schneekettenpflicht

Oslo - AutoSock steht ab sofort im Einklang mit allen schweizerischen Vorschriften. Dies bestätigt die schweizerische Dynamic Test Center AG in ihrer Konformitätsbeglaubigung KD-0454/20 vom 29. September 2020. Gemeinsam mit der Zertifizierung nach EU-Norm EN16662-1 bedeutet die erfolgreiche Konformitätsbewertung in der Schweiz einen Meilenstein: AutoSock für Personenkraftwagen ist ab dem 1. Dezember 2020 offiziell in allen Alpengebieten und der gesamten Europäischen Union als Schneekettenalternative genehmigt. Winterreifen bieten nicht auf allen Straßen genug Sicherheit. Daher ist der Gebrauch von Schneeketten als zusätzlicher Schutz üblich. In den meisten Alpengebieten in Deutschland, Schweiz, Österreich und Italien sind sie sogar per Gesetz vorgeschrieben. Mit der neuen Europäischen Norm EN16662-1 ändert sich diese Regelung grundlegend, denn sie führt zu einer europaweiten Akzeptanz alternativer Traktionsprodukte bei Schneekettenpflicht. AutoSock für PKW ist das einzige Produkt weltweit, das nach der neuen Europäischen Norm zertifiziert ist. Da sich die Schweiz als Nicht-EU-Staat zu keinen EU-Normen verpflichtet, hat die nun ausgestellte schweizerische Konformitätsbeglaubigung eine besondere Bedeutung. „Wir sind glücklich darüber, dass AutoSock nun in der gesamten Alpenregion bei Schneekettenpflicht legal benutzt werden kann“, freut sich Odd-Christian Krohn, Geschäftsführer von AutoSock Operations AS. Pressekontakt: Stefan Muche Leiter Vertrieb & Marketing Tel.: +49 173 763 7560 E-Mail: info@autosock.com Webseite: https://autosock.de AutoSock Operations AS Fred. Olsens gate 2 P.O. Box 1159 Sentrum N-0152 Oslo, Norway Copyright © 2020 AutoSock Operations AS.   Über AutoSock AutoSock Operations AS produziert und vertreibt die textile Traktionshilfe AutoSock. Seit der Erfindung durch den norwegischen Reifenexperten Bård Løtveit im Jahr 1996 blickt AutoSock auf mehr als 20 Jahre kontinuierliche Forschung und Entwicklung zurück. Gemeinsam mit deutschen Autoherstellern und dem TÜV SÜD wurde die „Schneesocke“ im Jahr 2000 in Europa weiterentwickelt, zugelassen und schließlich eingeführt. Als eine der sichersten, leistungsstärksten...
Unternehmen: News & Wirtschaftsnachrichten aus Deutschland