StartSchlagworteKultur

Tag: Kultur

Weltweite Auszeichnungen für Kitzbühel Tourismus

Kitzbühel (ots) - Eine Reihe renommierter Prämierungen für den Imagefilm NEU Es regnet Auszeichnungen für Kitzbühel Tourismus. Der neue Imagefilm „Kitzbühel 365“ wurde von Cannes bis Japan mit hochkarätigen internationalen Preisen ausgezeichnet. Bereits zum fünften Mal wurde der Imagefilm „Kitzbühel 365 - Neue Welten, Neue Kosmen, Neue Wunder“ mit einem der bedeutendsten Werbepreise der Tourismusindustrie gekürt. Beim Japan World’s Tourism Film Festival konnte das innovative Storytelling-Format den 2. Preis in der Kategorie „Tourismus-Destinationen – City Award“ erzielen. Eine starke Leistung bei über 1.300 Einreichungen. Kitzbühel Tourismus Geschäftsführerin Dr. Viktoria Veider-Walser freut sich über die renommierten Auszeichnungen für dieses Herzensprojekt: „Es ist uns eine außerordentliche Ehre, dass unser Imagefilm mittlerweile weltweit prämiert wurde und bestätigt unseren innovativen Storytelling-Zugang auf Werteebene. Ein herzlicher Dank gilt Matthias Felsner von Friendship sowie unseren Kreativen im Team von Kitzbühel Tourismus für die Umsetzung.“ Weltweite Auszeichnungen von Cannes bis Japan Bereits bei den 11. Cannes Corporate Media & TV Awards letzten November wurde das Ganzjahresportrait „Kitzbühel 365“ mit dem Goldenen Delphin in der Kategorie „Social Media & Kurzvideos“ ausgezeichnet. Somit ging diese begehrte Trophäe aus einem der bedeutendsten Filmzentren der Welt bereits zum zweiten Mal in die Gamsstadt. Beim Film Forum Austria, dem österreichischen Filmpreis für Werbung und Wirtschaft, gewann der Imagefilm NEU gleich zweimal Gold - in den Kategorien „Freizeit und Abenteuer“ sowie „Montage“. In Warschau erhielt Kitzbühel Tourismus beim 15. FilmAT-Festival, dem polnischen Mitglied des Internationalen Komitees der Tourfilm-Festivals CIFFT, zudem den 2. Preis In der Kategorie „Werbefilm der Stadt“. Innovative Tourismuswerbung Der unkonventionelle Zugang des Teams zur Bewerbung der touristischen Region wurde als Pilotprojekt für die Tourismuswerbung...

April-Ausgabe SELFMADE Magazin: Das Business hinter Mode und Beauty.

Wien (ots) - Ein Blick hinter die Kulissen der Beauty-Industrie mit Experten wie der Augenbrauen-Spezialistin Sofia Ghasab und dem Schönheitschirurg Dr. Markus Handl. Das Online-Magazin SELFMADE liefert monatlich Ideen, Inspirationen und Erfolgsgeschichten für Menschen, die mehr aus ihrem Leben machen wollen. Die April-Ausgabe widmet sich den Schwerpunkten Mode und Beauty sowie dem großen Business, das dahinter steckt. Im Fokus steht dieses Mal die Geschichte und Entwicklung des Hypes um Sneaker. In der Story of the Month spricht der Neuropsychologe Dr. Karl Kriechbaum über die Psychologie des Erfolgs. Außerdem: Ein PR-Desaster für LEGO im Kampf um Markenrechte. Die weiteren Themen: Die neuesten Beauty Trends auf TikTok, eine neue Studie zum Wohlbefinden von Instagram-Nutzern und Tipps für gutes Facebook Marketing. SELFMADE, das Online-Magazin für Wirtschaft, Karriere und Erfolg versteht sich als Wegweiser für Menschen, die sich täglich weiterentwickeln wollen und proaktiv Resultate anstreben. Lebensnahe, greifbare Stories von Menschen, die durch ihre Herangehensweise Ziele erreicht haben und über ihre unterschiedlichen Wege zum Erfolg sind Markenzeichen des jungen, dynamischen, modernen Online-Magazins. www.selfmade-magazin.at Pressekontakt: BlackWood GmbH Diana König Selfmade Magazin redaktion@selfmade-magazin.at www.selfmade-magazin.at Original-Content von: Blackwood GmbH, übermittelt durch news aktuell

„DIE“ ANDREAS GABALIER SHOW 2022 – Konzertverschiebung

Graz (ots) - Das Volks-Rock’n’Roller Fan-Festival auf dem Open Air Gelände der Messe München am 06.08.2022 Liebe Andreas Gabalier-Fans, liebe Freunde des Volks-Rock´n-Roll! Das Jahr 2020 war gekennzeichnet durch das Auftreten der COVID-19 Pandemie und beeinflusste das gesamte gesellschaftliche, wirtschaftliche, kulturelle und soziale Leben auf das Äußerste. Seit nun mehr als 12 Monaten sind die genannten Bereiche von Einschränkungen und Verboten betroffen, insbesondere der Live-Entertainment Sektor, der absolut zum Stillstand gekommen ist. Die weitere Entwicklung der momentanen Lage für 2021 kann nur sehr schwer eingeschätzt werden und lässt viele Fragen offen, die nicht nur Veranstalter, sondern jeden Einzelnen vor völlig neue Herausforderungen stellt, die es gemeinsam zu bewältigen gilt und das positive Zutun jedes Einzelnen erfordern. Es ist zurzeit völlig unklar, ab wann der Live-Entertainment Sektor sich wieder in Richtung Öffnung bewegen wird bzw. unter welchen Voraussetzungen 2021 Live-Events überhaupt stattfinden könnten. Anzunehmen ist aber mit Sicherheit, dass dieser Sektor der letzte sein wird, der von Lockerungen bzw. einer weitgehenden Öffnung betroffen sein wird. Die Möglichkeit der Durchführung einer Veranstaltung ist also ausschließlich von Faktoren abhängig, die nicht im Einflussbereich des Veranstalters liegen und deren Entwicklung und zeitliches Fortschreiten nicht kalkulierbar bzw. vorhersehbar ist. Die damit verbundenen Unsicherheiten betreffen nicht nur Veranstalter, sondern auch Sie als Ticketinhaber, da auch Sie Ihre Planungen für einen Eventbesuch rechtzeitig treffen müssen. Aber auch wesentliche Überlegungen zur Erlebnisqualität eines Events möchten wir dabei nicht außer Acht lassen. Wir sind der Meinung, dass mögliche Einschränkungen, sei es eine allgemeine Maskenpflicht oder Ähnliches, die Erlebnisqualität dieses Mega-Events massiv beeinträchtigen würden und wir dies Ihnen, geschätzten Gäste, unter keinen Umständen zumuten...

FOCUS Special macht Lust auf Kärnten

Klagenfurt (ots) - Produziert in einer Auflage von über 300.000 Stück und ab 3. April im Zeitschriftenhandel im gesamten deutschsprachigen Raum erhältlich. Das ist Kärnten: Die kommende FOCUS-Ausgabe widmet sich mit einer besonderen AdSpecial-Publikation einem ganzen Land als Reisedestination aber auch als Wirtschaftsstandort. In Kooperation mit Kärnten Werbung erscheint sie am 3. April 2021, gemeinsam mit der Stammauflage des FOCUS. Das Kooperationsprojekt wurde vor einem Jahr geplant und hätte ursprünglich auf der ITB 2021der Reisebranche präsentiert werden sollen. Nun wird das Heft mit eindrucksvollen Bildstrecken, Hintergründen und zahlreichen Geheimtipps pünktlich zum Frühlingsbeginn veröffentlicht. Das Magazin führt die Leserschaft mit den Themen Entdecken, Genießen und Erleben zu den schönsten und spannendsten Plätzen des Urlaubslandes Kärnten im Herzen des Alpe-Adria Raumes, zu kulturellen Highlights und kulinarischen Erlebnissen u.a. mit Tipps für Slow Food Genussreisen. Denn das Spezial möchte Lesern Kärnten nicht nur als die bekannte Destination für intakte Naturerlebnisse und nachhaltiges Reisen näher bringen, sondern den Lebensraum ganzheitlich auch als Wirtschafts- , Forschungs- und Bildungsstandort authentisch beleuchten. Kärnten Werbung Chef Christian Kresse: „Wir sind sehr stolz, dass FOCUS für die Entstehung dieses Projekts die Kärnten Werbung als Partner ausgewählt hat. Für Kärnten bietet sich hiermit die Möglichkeit, seine umfassenden Vorzüge ganzheitlich zu präsentieren. Gemeinsam mit unseren Partnern wie den Kärntner Tourismusregionen, der Industriellenvereinigung Kärnten, der Wirtschaftskammer Kärnten, der Deutschen Bahn und der Großglockner Hochalpenstraße durften wir dieses besondere Projekt realisieren. So setzen wir auch in diesen herausfordernden Zeiten ein starkes Zeichen von Kärnten am deutschen Markt.“ Zusätzlich wird das 76 Seiten starke Heft via Printanzeigen in auflagenstarken deutschen Tageszeitungen, TV- und Radiowerbung sowie auf online-Plattformen...

Tourneeverschiebung: Schlagerduo FANTASY – DIE GROSSE CASANOVA ARENA TOUR 2021/2022 – ANHÄNGE

Graz (ots) - Am 16.09.2021 wird in Wien mit der PREMIERE die große Tournee gestartet, danach geht es spektakulär weiter: Es folgen 44 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie haben insbesondere den Kultur- und Veranstaltungssektor schwer getroffen und bleiben auch weiterhin deutlich spürbar. Durch entsprechende Verordnungen sind alle Länder von Veranstaltungsverboten bzw. Einschränkungen betroffen, die teilweise bis zum 31. Oktober 2020 gelten. Lockerungen, die den Kultur- und Veranstaltungssektor betreffen, können zurzeit nicht abgeschätzt werden und die Planungs- und Rechtsunsicherheit, die sich daraus ergibt, machte bedauerlicherweise eine Verschiebung und Reorganisation der Tournee des beliebten Schlagerduos auf 2021/2022 unumgänglich. Bereits erworbene Tickets behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit für die neuen Konzerttermine. Die Verschiebung unzähliger anderer Veranstaltungen brachte es leider mit sich, dass es aus logistischen und terminlichen Gründen trotz intensiver Bemühungen nicht möglich war, für alle Veranstaltungsstätten Ersatztermine zu finden. Wir bedauern zutiefst, dass aus diesem Grund fünf Konzerte in anderen als den ursprünglich geplanten Städten gespielt werden müssen. Bereits gekaufte Tickets für diese fünf Konzerte können für ein anderes Konzert im Rahmen dieser Tournee umgetauscht werden. Alternativ dazu steht Ticketbesitzern die Rückabwicklung via Gutschein zur Verfügung. Dabei wird Ticketinhabern ein Wertgutschein in voller Höhe des Ticketpreises ausgestellt, der für ein beliebiges Event der Leutgeb Entertainment Group eingelöst werden, bzw. im Falle der Nichteinlösung nach dem 31.12.2021 in bar abgelöst werden kann. Nach der Verschiebung der Termine im Jahr 2020 wird der Auftakt der GROSSEN CASANOVA ARENA TOUR 2020/2021 des Schlagerduos Fantasy nun am Donnerstag, den 16. September 2021 in Wien mit der PREMIERE gefeiert. Danach geht es spektakulär weiter: Es folgen 44 sensationelle Konzerte in...

„ttt – titel thesen temperamente“(WDR) am Sonntag, 26. Juli 2020, um 23:35 Uhr im Ersten

München (ots) - Die geplanten Themen: Moralischer Fortschritt Der Philosoph Markus Gabriel weist einen Weg aus dunklen Zeiten "Die Elenden" Wie Armut und Ungleichheit den sozialen Zusammenhalt gefährden Mit Mode das Leben feiern Tariq Zaidis seelenvolle Fotos von den "Sapeurs" im Kongo The World on Fire Eine filmische Anklage gegen Alltagsrassismus in den USA Flashmob für Mozart Die Weltklasse-Hornistin Sarah Willis in Kuba Im Internet unter www.DasErste.de/ttt Moderation: Max Moor Redaktion: Susanne Schettler (WDR) Pressekontakt: Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste Tel: 089/5900 23876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6694/4660393 OTS: ARD Das Erste Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Salzburger Landesausstellung 2020

Salzburg (ots) - Großes Welttheater - 100 Jahre Salzburger Festspiele Salzburg Museum in Kooperation mit den Salzburger Festspielen - Ausstellungsfläche: 1.800 m2 - Budget: 2,1 Mio. Euro - Finanzierung: Stadt und Land Salzburg - Dauer: 26. Juli 2020 bis 31. Oktober 2021 - Öffnungszeiten: Di-So 9-17 Uhr; 26. Juli bis 30. September 2020: Mo-So 9-17 Uhr KuratorInnen: Martin Hochleitner (Direktor Salzburg Museum) und Margarethe Lasinger (Dramaturgie und Publikationen Salzburger Festspiele) Vorhang auf! Als Highlight des Jahres wird ab 26. Juli 2020 im Salzburg Museum (http://www.salzburgmuseum.at) ein ganz besonderes Jubiläum gefeiert: Mit einer Landesausstellung blicken wir auf 100 Jahre Salzburger Festspiele zurück. Die erste Aufführung von Hugo von Hofmannsthals "Jedermann" am 22. August 1920 auf dem Domplatz gilt als Gründungsdatum der Salzburger Festspiele. Unter dem Titel "Großes Welttheater" ermöglicht die Landesausstellung im Salzburg Museum nun Einblicke in die Geschichte der Festspiele und ihre Entwicklung bis in die Gegenwart. Gemeinsam mit den Salzburger Festspielen wird von der Geschichte des weltweit bedeutenden Festivals für klassische Musik und darstellende Kunst erzählt. Die Ausstellung lässt das Museum zur Bühne werden, auf der die Geschichte der Salzburger Festspiele lebendig wird. Film- und Tondokumente, Fotos, Kostüme, Requisiten, ein umfangreiches Archiv sowie Installationen international renommierter zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler tragen zu einem umfassenden Gesamterlebnis bei. Die Ausstellung folgt mit diesem Konzept der Überzeugung von Max Reinhardt, dass sich ein Theaterstück letztlich erst im Austausch mit seinem Publikum erfüllen kann. In diesem Sinne sind Besucherinnen und Besucher eingeladen, die Geschichte der Salzburger Festspiele aktiv zu erkunden. Unter dem Motto "Vorhang auf!" warten kreative Workshops und Führungen, interaktive Kinderstationen bieten die Möglichkeit, die Ausstellung individuell zu entdecken. 1. Kapitel -...

Berliner Alexanderplatz Mittelpunkt in ZDF-Sendung „aspekte“

Mainz (ots) - "Der Alex" in Berlin ist der größte und einer der bekanntesten Plätze der Stadt. Alfred Döblin hat ihm 1929 seinen Romanklassiker "Berlin Alexanderplatz" gewidmet. Eine Neuverfilmung ist jetzt Anlass für die ZDF-Kultursendung "aspekte" am Freitag, 24. Juli 2020, 23.15 Uhr, rund um den Alexanderplatz "on tour" zugehen. In der ZDFmediathek steht die Sendung bereits ab 21.00 Uhr zur Verfügung. Außer um die Neuverfilmung des Döblin-Romans und ihrem Hauptdarsteller Welket Bungué geht es in der Sendung um Architektur, um heutige Polizeiarbeit, neue Verkehrskonzepte, Musik auf Dächern und um ein "Handbuch für Zeitreisende", das "aspekte"-Moderator Jo Schück an der Weltzeituhr am Alexanderplatz vorstellt. Döblin erzählt die Geschichte des strafentlassenen Franz Biberkopf, der gut werden möchte, immer wieder strauchelt und der, ohne es zu wollen, in die Kriminalität abgleitet. Der afghanisch-deutsche Regisseur Burhan Qurbani versetzt seinen "Berlin Alexanderplatz" in die Gegenwart, sein Held ist ein schwarzer Geflüchteter. "aspekte" trifft den Hauptdarsteller Welket Bungué, der aus Guinea-Bissau stammt. Wie erlebt er die Zeiten von #BlackLivesMatter und "Racial Profiling"? Der Berliner Alexanderplatz hat keinen guten Ruf. Er gerät häufig wegen dort verübter Straftaten in die Schlagzeilen. Die Polizei sieht sich zurzeit besonderen Herausforderungen gegenüber: Einerseits wird der Verfall von Sicherheit und Ordnung beklagt, andererseits wird ihr immer häufiger vorgeworfen, sie diskriminiere durch "Racial Profiling". Jo Schück fragt den Berliner Polizeisprecher Thilo Cablitz, wie die Polizei mit dieser Situation umgeht. Im Interview ist auch die Kabarettistin Idil Baydar, die wiederholt Morddrohungen aus der rechtsextremistischen Szene erhalten hat. Jetzt hat sich herausgestellt, dass in diesem Zusammenhang Baydars persönliche Daten von einem Polizeicomputer abgefragt wurden. Der Alexanderplatz ist auch ein Verkehrsknotenpunkt. "aspekte"...

Latest Articles