StartSchlagworteAutomobilhersteller

Tag: Automobilhersteller

Ford auf der Kölner Messe polisMobility 2022

Köln (ots) Ford präsentiert sich gleich dreifach auf der polisMobility Im Fokus steht dabei Ford Pro, das neue Angebot für Gewerbekunden Am Rudolfplatz in der Kölner Innenstadt bietet Ford Fahrtraining im Rahmen der Kampagne "Share the Road" an Ford präsentiert sich auf der polisMobility, der Messe für neue Urbanität, die dieses Jahr erstmalig vom 18. bis 21. Mai in Köln stattfindet. Im Mittelpunkt des Ford Auftritts steht Ford Pro, das neue Angebot von Ford für Gewerbekunden. Die digitale Plattform bietet Flottenkunden innovative Lösungen, um Standzeiten ihrer Fahrzeugflotte zu verringern und die Betriebskosten zu senken. Auf dem Stand in Halle 1.1 demonstrieren der neue E-Transit sowie der ebenfalls batterie-elektrische Mustang Mach-E auf knapp 230 Quadratmetern die Vorzüge der neuen intelligenten Software-Lösungen. In regelmäßigen Abständen findet auf dem Stand Augmented Reality Vorführungen statt, die das ganzheitliche Konzept von Ford Pro anschaulich präsentieren. Dazu stehen vier Spezialisten mit ihren Demonstrationsmodulen bereit. Darüber hinaus besteht für Flottenkunden am 18. und 19. Mai die Möglichkeit, im Rahmen des Firmenauto Test Drive 2022, welches begleitend zur polisMobility auf dem Messegelände stattfindet, beide Fahrzeuge testzufahren. Ab dem 20. Mai wird der E-Transit auch für Gewerbetreibende an der testdriveAREA der polisMobility für Testfahrten zur Verfügung stehen. Einen gänzlich anderen Bereich bildet Ford mit seiner Kampagne "Share the Road" ab, eine Aktion, mit der der Kölner Automobilhersteller das Verständnis zwischen Auto- und Radfahrern im Straßenverkehr verbessern möchte. Im Rahmen des polisMOBILITY cityHUB kann man am innerstädtischen Hohenzollernring vom 18. bis 21. Mai jeweils zwischen 14 und 20 Uhr an zwei Modulen praktische Übungen zum Thema "toter Winkel" und typische Gefahrensituationen zwischen Auto- und Radfahrenden erleben. Begleitet von einem professionellen...

Ford wird Mobilitätspartner von Harley-Davidson: Zwei starke Partner finden zusammen

Köln (ots) Zwei amerikanische Ikonen verkünden Partnerschaft für 2022 Ford Ranger wird Zugfahrzeug für Harley-Davidson Events in der DACH-Region Beide Marken setzen auf Transformation in Richtung Elektrifizierung Ford ist 2022 offizieller Partner von Harley-Davidson und zeigt eine starke Präsenz bei den legendären Events des Motorradherstellers in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dazu stellt Ford acht Ford Ranger als Zug- und Showfahrzeuge für die Veranstaltungen bereit. Als Marktführer für leichte Nutzfahrzeuge spiegelt der Pick-up Ford Ranger, die Werte beider Marken wider: Freiheit, Leidenschaft und Abenteuer. Ford begleitet Harley-Davidson 2022 auf zahlreichen wichtigen Events mit insgesamt acht Ford Ranger, Europas meistverkauftem Pick-up. Sechs Ford Ranger Stormtrak, einer Sonderedition mit Doppelkabine und einem 156 KW (213 PS) (1) starkem 2,0-Liter- EcoBlue-Bi-Turbo-Dieselmotor mit 10-Gang-Automatikgetriebe und 500 Nm Drehmoment, werden als Zugfahrzeuge eingesetzt. Der Ford Ranger Raptor mit gleicher Motorisierung sowie ein Ranger Wolftrak mit Extrakabine, 2.0l Ecoblue 125 kW (170 PS) und 6-Gang-Schaltgetriebe, werden in Conquer-Grau und auffälligem Harley-Davidson-Branding als Show-Fahrzeuge bei Veranstaltungen zum Einsatz kommen. Auftakt der gemeinsamen Präsenz ist ab dem 6. Mai 2022 die Harley-Davidson-Tour, bei der die Ford Ranger als Zugfahrzeuge in Deutschland, Österreich und in der Schweiz eingesetzt werden. "Wir bei Harley-Davidson stehen für das zeitlose Streben nach Freiheit und Abenteuer, aber auch für Evolution und Innovation. Deshalb war es für uns naheliegend, für unsere diesjährige Experience Tour eine starke Marke wie Ford mit an Bord zu holen, die ähnliche Werte vertritt", sagt Dr. Kolja Rebstock, Vice President EMEA und Managing Director Harley-Davidson Deutschland, Österreich und Schweiz. "Mit der Harley-Davidson® Sportster(TM) und der Ford Mustang Familie bieten wir jeweils die beständigsten und legendärsten Produkte im Automotive-Bereich. Ich freue mich...

ViveLaCar gewinnt Auto-Abo-Test von auto motor & sport

Stuttgart (ots) Unternehmensberatung concertare testet 27 Anbieter - ViveLaCar belegt wie im Vorjahr Rang eins / Auch White-Label-Kooperationen von ViveLaCar mit Hyundai, Renault und Mercedes Benz auf den vorderen Plätzen Für das Fachmagazin auto motor & sport hat die renommierte Unternehmensberatung concertare erneut alle wesentlichen deutschen Auto-Abo-Anbieter unter die Lupe genommen. Das Stuttgarter Unternehmen ViveLaCar, das neben einer markenoffenen Plattform inzwischen White-Label-Lösungen für verschiedene Automobilhersteller und Importeure entwickelt und betreibt, erzielte dabei gleich zwei erste Plätze sowie mehrere Top-Platzierungen. Jetzt wird es eng auf dem Sieger-Treppchen, denn das "Junge Sterne Abo" und das EQ-Abo von Mercedes Benz marschieren aus dem Nichts direkt punktgleich mit ViveLaCar auf die Spitzenposition. Ebenfalls unter den Top 5 sind das Hyundai Click & Go Abo sowie das Renault Abo, powered by ViveLaCar. Alle genannten Plattformen sind Entwicklungen der ViveLaCar GmbH. Im umfangreichen Test wurden die Themen Fahrzeugsuche, E-Mobilität, Online- und Telefonberatung, Probefahrt, Inzahlungnahme, Vertragsausgestaltung, Vertragsangebote, Fahrzeugübergabe und Kündigungsfrist bewertet. Noch nicht in die Bewertung einfließen konnte der in Kooperation mit BCA vor wenigen Tagen auf www.vivelacar.com gestartete voll digitale Service des Gebrauchtwagenankaufs. Die innovative Trade-In-Lösung wurde erst nach Testende öffentlich präsentiert. "Wir freuen uns über die hervorragenden Ergebnisse und arbeiten mit dem gesamten ViveLaCar-Team daran, auch im Jahr 2023 die Pole Position zu verteidigen und den Vorsprung weiter auszubauen", so Mathias R. Albert, Gründer und CEO von ViveLaCar. Die Zeichen bei ViveLaCar stehen weiterhin auf Wachstum. Neben neuen Märkten sollen in den kommenden Monaten weitere White-Label-Plattformen folgen. Einfach, schnell und ohne Risiko zum Wunschauto. Ganz gleich ob Cityflitzer, Familien-Van, SUV oder Transporter: ViveLaCar hat das passende Fahrzeug im Sortiment - sofort verfügbar und mit dem...

Ford startet Produktion des vollelektrischen E-Transit, Auslieferung an europäische Kunden hat begonnen

KOCAELI, Türkei (ots)  Das Ford Otosan-Werk im türkischen Kocaeli feiert den Produktionsstart des neuen, vollelektrischen Ford E-Transit. Erste Exemplare rollten vom Band und sind lieferfertig Kundenbestellungen übersteigen bereits 5.000 Einheiten. Ford Otosan-Werk beginnt Volumenproduktion des E-Transit von Beginn an mit voller Auslastung Gleichzeitig mit dem vollelektrischen E-Transit wird erstmals auch Ford Pro für europäische Kunden verfügbar gemacht, es handelt sich um ein neues Vertriebs- und Serviceangebot zur Betriebszeit-Optimierung von vernetzten Nutzfahrzeugen Ford startet ab sofort mit der Auslieferung des vollelektrischen E-Transit an Kunden in ganz Europa. Der Transporter wird im Ford Otosan-Werk im türkischen Kocaeli gefertigt, wo der Produktionsstart im Rahmen einer Zeremonie mit türkischen Regierungsvertretern, Investoren, Mitarbeitern und Medien gefeiert wurde. Mehr als 5.000 Exemplare des hochmodernen Nutzfahrzeugs wurden bereits von Kunden bestellt, aus diesem Grund läuft die Herstellung bei Ford Otosan gleich zu Beginn mit voller Auslastung. "Das Kocaeli-Werk von Ford Otosan ist das Herz der Transit-Produktion in Europa und die Feierlichkeiten zum Produktionsstart des vollelektrischen E-Transit läuten das nächste Kapitel in unserer starken Partnerschaft ein", sagte Hans Schep, General Manager, Ford Pro, Europa. "Dies ist ein großer Transformationsschritt am Standort Kocaeli, hin zu einem bedeutenden Zentrum zur Herstellung von elektrifizierten Ford-Nutzfahrzeugen für europäische Märkte". Beim Ford E-Transit handelt es sich um die vollelektrische Version des weltweit meistverkauften Transporters im Segment der leichten Nutzfahrzeuge1 - mit dessen Markteinführung erstmals auch Ford Pro in Europa verfügbar gemacht wird. Dank vernetzter Dienste optimiert dieses neue Vertriebs- und Serviceangebot die Produktivität der Ford-Nutzfahrzeugkunden. Ford Pro umfasst Software-, Lade-, Wartungs- und Finanzierungslösungen, um Kosten zu senken und die Betriebszeit von Nutzfahrzeugen zu erhöhen. So profitieren Kunden unter anderem von...

BearingPoint-Studie: Tesla bleibt beim Online-Autoverkauf führend – werden die deutschen Hersteller weiter abgehängt?

Frankfurt am Main (ots) Die Management- und Technologieberatung hat erneut den aktuellen Stand des Online-Neuwagenverkaufs in China, Europa und den USA bewertet. Dabei wird deutlich: Tesla bekommt Konkurrenz. Die aktuelle Studie der Management- und Technologieberatung BearingPoint bewertet die Online-Shops der führenden Automobilhersteller erneut in drei Phasen der Customer Journey: Verkaufsanbahnung, Verkauf und Fahrzeugübergabe. Dabei wurden insgesamt 17 Kundenkontaktpunkte wie Probefahrten, Finanzierungsmöglichkeiten oder Fahrzeugkonfiguration untersucht. Wie schon in der Vorgängerstudie im letzten Jahr belegt Tesla erneut den ersten Platz in allen bewerteten Märkten in China, Europa und den USA. Die Studie zeigt auf, wo sich die Automobilhersteller verbessern müssen, um mit Tesla gleichzuziehen und sich im Markt zu differenzieren. Christoph Landgrebe, Partner bei BearingPoint: "Um wettbewerbsfähig zu sein und zu bleiben, müssen die Automobilhersteller enorme Investitionen tätigen, um ihre traditionellen Vertriebskanäle durch die Implementierung modernster Technologie erfolgreich auf den Online-Vertrieb umzustellen. Ein Champion im Online-Autoverkauf zu werden, bedeutet in erster Linie, sich schnell an das veränderte Kaufverhalten der Kunden anzupassen und die notwendigen Ressourcen für einen Online-Vertrieb freizusetzen. Dafür ist es hilfreich, die Wichtigkeit der einzelnen Elemente des Verkaufsprozesses aus Sicht der Kunden sowie die eigene Wettbewerbsposition zu kennen - und die sieht derzeit für die deutschen Hersteller nicht besonders gut aus. Hier gibt es noch viel Luft nach oben." Deutliche Zunahme des Wettbewerbs Tesla führt das Ranking nach wie vor an, erhält jedoch mit Polestar, der seit 2015 zu Volvo gehörenden Elektromarke, nun einen Herausforderer (mit ähnlichem Geschäftsmodell) um die Top-Platzierung. Der ausgereifte Polestar Online-Shop überzeugt laut Studie mit hoher Benutzerfreundlichkeit und intuitivem Design. Neben Polestar und Tesla hat auch Mercedes-Benz mit seinem Online-Shop im Vereinigten Königreich ein...

Neuer Ford Tourneo Connect erhält 5-Sterne-Bewertung von Euro NCAP – fast zeitgleich zu seinem Produktionsstart

Köln (ots) Beim Seitenaufprallschutz bekam das Multi-Activity-Fahrzeug die höchstmögliche Punktzahl Die neue Tourneo Connect-Generation ist auch dank ihrer Fahrer-Assistenztechnologien die inzwischen achte Ford-Pkw-Baureihe mit einer Euro NCAP-5-Sterne-Bewertung Marktstart im Mai - zwei Radstände, bis zu sieben Sitzplätze Der neue Ford Tourneo Connect ist ein Alleskönner für freizeitaktive Familien und die perfekte Wahl für Kunden, die ihren Firmenwagen auch privat nutzen möchten. Fast zeitgleich zu seinem Produktionsstart hat das Multi-Activity-Fahrzeug als nunmehr achte Ford-Pkw-Baureihe1) von der unabhängigen Crashtest-Organisation Euro NCAP die bestmögliche Sicherheitsbewertung von fünf Sternen erhalten. Ford bietet die neue Generation dieses Multifunktionsfahrzeugs in zwei Karosserielängen - als Tourneo Connect und als Grand Tourneo Connect - und mit bis zu sieben Sitzplätzen an. Die ersten Exemplare rollen ab Mai zu den Händlern. Sie stehen zum Marktstart in den Ausstattungslinien Titanium (ab 26.570 Euro) und Active (ab 27.640 Euro) zur Wahl. Diese Brutto-Preise beziehen sich jeweils auf den Tourneo Connect. Der Aufpreis für den Grand Tourneo Connect mit entsprechend größerem Innenraum beträgt jeweils 2.800 Euro. Der neue Tourneo Connect erhielt ein Rating von 84 Prozent für den Schutz von Erwachsenen und 82 Prozent für den Insassenschutz von Kindern. Hinsichtlich des Seitenaufprallschutzes bekam die Baureihe sogar die höchstmögliche Punktzahl. Lobend hervorgehoben wurden außerdem die Fahrer-Assistenzsysteme des neuen Tourneo Connect. Dazu zählen unter anderem der Müdigkeitswarner, der Fahrspur-Assistent inklusive Fahrspurhalte-Assistent und die im Notfall selbsttätige Bremstechnologie Pre-Collision Assist. Ebenfalls erwähnenswert: Der Toter-Winkel-Assistent mit Cross Traffic Alert inklusiv Notbrems-Funktion beim Rückwärts-Ausparken oder das Park-Pilot-System mit Anhängerrangier-Assistent. "Die Käufer von Familienautos legen besonderen Wert auf Sicherheit. Wir glauben, dass es Kunden zudem sehr schätzen, wenn ihr Fahrzeug fortschrittliche Fahrer-Assistenzsysteme an Bord hat",...

Eisige Bedingungen, heiße Action: M-Sport Ford will Platz 1 in der Marken-WM bei der Rallye Schweden verteidigen

Köln (ots) Nach dem Traumstart bei der Rallye Monte Carlo mit dem Sieg von Sébastien Loeb/Isabelle Galmiche im neu entwickelten Puma Hybrid Rally1 blickt M-Sport Ford nun voller Erwartungen dem zweiten Saisonlauf entgegen: der Rallye Schweden. Die klassische Winterveranstaltung ist erst das zweite Event für die hochmodernen Hybrid-Allradler, die von einem 1,6 Liter großen und rund 279 kW (380 PS) starken EcoBoost-Vierzylinder-Turbo sowie einem Hybridsystem befeuert werden, das temporär bis zu 100 kW (136 PS) beisteuert. Um sichere Schnee- und Eisverhältnisse zu garantieren, ist der WM-Lauf in diesem Jahr von seinem bisherigen Austragungsort in Torsby rund 725 Straßenkilometer in das deutlich nördöstlicher gelegene Umea umgezogen. M-Sport Ford schickt insgesamt fünf Rallye-Fahrzeuge auf die neuen Strecken am Bottnischen Meerbusen: je ein Puma Hybrid Rally1 für die beiden Iren Craig Breen/Paul Nagle, das britisch-schwedische Nachwuchs-Duo Gus Greensmith/Jonas Andersson und die Franzosen Adrien Fourmaux/Alexandre Coria sowie zwei Fiesta Rally2 für die WRC 2-Liga. Sie werden von den Finnen Jari Huttunen/Mikko Lukka sowie den Schweden Mattias Adielsson/David Arhusiander pilotiert. Weitere Besonderheit: Zwei der 19 geplanten Wertungsprüfungen mussten inzwischen abgesagt werden, da sich in dieser Region unerwarteterweise eine Elchtier-Herde aufhält... "Nach dem tollen Erfolg von M-Sport Ford bei der ,Monte', die wir auf den Plätzen 1, 3 und 5 beenden konnten, konzentrieren wir uns jetzt ganz auf die Rallye Schweden", erläutert Teamchef Richard Millener. "Aktuell führen wir die Hersteller-Weltmeisterschaft an und wollen bei der Winter-Veranstaltung natürlich erneut ein starkes Resultat erringen. Die verschneiten und vereisten Strecken stellen für unsere nicht-skandinavischen Fahrer eine besondere Herausforderung dar. Aber wir wissen, dass uns mit dem neuen Puma Hybrid Rally1 ein sehr konkurrenzfähiges Auto zur...

LeasePlan kooperiert bei Ladekarten mit Digital Charging Solutions

Düsseldorf (ots) Die LeasePlan Deutschland GmbH, Anbieter von Car-as-a-Service-, Leasing- und Fuhrparkmanagement-Lösungen, und die Digital Charging Solutions GmbH, Entwickler von Ladelösungen für Automobilhersteller und Flottenbetreiber, haben in Deutschland eine Kooperation geschlossen. Die Zusammenarbeit umfasst die Karten für das elektrische Laden der LeasePlan Kundenflotte und die gemeinsame kontinuierliche Entwicklung technischer Features, damit die Services und die Benutzerfreundlichkeit für Fahrer von Elektroautos ständig weiter optimiert werden. Damit geht LeasePlan einen weiteren Schritt nach vorne bei Ladeservices für Elektrofahrzeuge. "Digital Charging Solutions hat sich wie wir ausdrücklich zur Aufgabe gemacht, nachhaltige Mobilität weltweit zu fördern. Das passt perfekt und wir freuen uns sehr über die intensive und innovative Zusammenarbeit. Dienstwagenfahrern von Elektroautos bieten wir damit ein schnelles und einfaches Auffinden von Ladestationen, deren einfache Nutzung und eine unkomplizierte Bezahlung - ganz genau so, wie unsere Kunden sie von herkömmlichen Tankkarten gewohnt sind", erklärt Roland Meyer, Geschäftsführer von LeasePlan Deutschland. Mateo Sotomayor, Fleet Director Digital Charging Solutions: "Es gibt nur wenige Player wie LeasePlan, welche Mobilität progressiv sowie ganzheitlich denken und durch ihr ambitioniertes Engagement die Zukunft der Mobilität mitgestalten wollen. Umso mehr freut es die DCS, LeasePlan als Partner gewonnen zu haben. Denn nur, wenn Unternehmen Mobilität gemeinsam gestalten, kann Fahrern von Elektroautos ein attraktives Ladeerlebnis geboten werden. Mit dieser Kooperation haben Elektroautofahrer in kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen nun Zugang zu einem nahtlosen Ladeerlebnis." Die Digital Charging Solutions GmbH (DCS) bietet einfachen und standardisierten Zugang zu Ladestationen europaweit. Der von DCS entwickelte Service "CHARGE NOW for Business" bietet Fahrern von Elektroautos Zugang zu etwa 98 Prozent aller öffentlich verfügbaren Ladepunkte in Deutschland und 95 Prozent der öffentlich verfügbaren Ladepunkte in...

Latest Articles