StartSchlagworteMedien

Tag: Medien

Europas beliebtestes Online Tool für eLearning – 11 Mio Menschen nutzen Genially für interaktiven Distanzunterricht

Berlin (ots) - Genially (https://www.genial.ly/en) - das 2015 geborene Online-Tool zur einfachen Erstellung digitaler und interaktiver Inhalte verdoppelt in nur einem Jahr die Nutzerzahl und erreicht diese Woche die 11 Millionen User Marke. Es wird damit zum führenden interaktivem eLearning Tool. Dank der unzähligen kostenlosen Vorlagen in den Bereichen Bildung, Business und Design brauchen Nutzer weder Programmierkenntnisse, noch Designer-Fähigkeiten, um großartige Präsentationen, interaktive Bilder, Lernspiele, Karten, Quiz, Escape Games, Lebensläufe, Kalender uvm. zu erstellen. Der Nutzer muss lediglich die eigenen Inhalte oder alte PowerPoints einfügen und den Rest übernimmt Genially. Ein weiterer Grund, warum das europäische Freemium-Tool seit dem Distanzunterricht vor allem bei Lehrkräften sehr beliebt ist, ist die DSGVO-konforme Datenspeicherung und das Einhalten der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Kinder müssen sich nicht registrieren, um Geniallys im Browser zu öffnen und die Vielfalt an interaktivem Lehrmaterial, spannenden Lernspielen, Audios, eingebetteten Lernvideos uvm. zu entdecken. "Seit dem Distanzunterricht hatte ich plötzlich unkonzentrierte und unmotivierte Schüler vor dem Bildschirm sitzen. Bis ich Genially entdeckte. Das Tool ist sehr intuitiv und die animierten Vorlagen sind schnell mit Lernmaterial befüllt. Die Kinder haben besonders Spaß dabei, Rätsel zu lösen, verstecktes Material zu finden und sich durch die interaktiven Ebenen zu klicken. Genially bleibt auch nach dem Homeschooling fester Bestandteil meines Unterrichts" - Dr. Marlene Ruiter-Gangol, Lehrerin in Englisch, Coding und Robotik. Neben Bildungseinrichtungen, wie der Universität Oxford und verschiedenen EU-Regierungseinrichtungen, gehören zu Genially´s aktiven Nutzern u.a. internationale Unternehmen wie PWC, Danone, Michelin, Haribo, Volkswagen, Telefónica, Heineken, FC Real Madrid und die Westermann Gruppe. Das Wertversprechen von Genially basiert auf der Tatsache, dass jeder seine Kreationen durch Interaktivität zum Leben erwecken kann....

„Team Timster – Medienwissen für Eltern“ / KiKA-Mediengespräche mit Expert*innen ab 5. April auf erwachsene.kika.de

Erfurt (ots) - Ausprobieren, Einordnen, Haltung entwickeln: Um Kindern offen, unterstützend und schützend bei der Mediennutzung zur Seite zu stehen, sollten sich Eltern in der digitalen Welt auskennen. In "Team Timster - Medienwissen für Eltern" spricht die Redaktion einmal monatlich mit Expert*innen und gibt Tipps für die Medienerziehung. Die Gespräche gibt es auf erwachsene.kika.de zum Anhören und Download. Das KiKA-Medienmagazin "Team Timster" ist auch Erwachsenen ein verlässlicher Partner bei der Medienbildung. Ab April tauscht sich die Redaktion regelmäßig auf erwachsene.kika.de (https://www.kika.de/erwachsene/begleitmaterial/sendungen/team-timster/team-timster-106.html) mit Expert*innen über aktuelle Medienthemen aus, die in den meisten Familien für Diskussionen sorgen: Gaming, Social Media und Medienzeit. "Kinder im Grundschulalter sind sehr aktiv was die Mediennutzung betrifft. Von Gaming über Serien schauen bis Social Media, sie nutzen immer selbstständiger und selbstverständlicher Smartphone, Tablet, Controller und Fernbedienung. Wir möchten Eltern Wissen an die Hand geben und darin ermutigen, ihre Kinder aktiv bei der Mediennutzung zu begleiten und gemeinsam mit ihnen auf Augenhöhe über ihre Spiele, Serien oder Apps zu diskutieren", so Steffi Warnatzsch-Abra, die verantwortliche Redakteurin für "Team Timster" bei KiKA. "Team Timster - Medienwissen für Eltern" startet mit der ersten Folge zum Thema "Faszination TikTok" am 5. April auf erwachsene.kika.de. Zu Gast ist Social Media-Experte und Content-Creator Robin Blase. Moderiert wird das monatliche Mediengespräch von Inka Kiwit aus der "Team Timster"-Redaktion. Für registrierte Nutzer*innen des KiKA-Kommunikationsportals steht die 1. Folge unter kommunikation.kika.de als Preview zum Anhören bereit. KiKA-Medienmagazin "Team Timster" beantwortet Kinderfragen Aktuelle Medientrends, angesagte Games und Apps, neue Bücher und Filme werden jede Woche von Soraya Jamal und Tim Gailus bei "Team Timster" (KiKA/rbb/NDR) präsentiert - immer sonntags um 20:00...

Verlässliche Informationen erkennen – verantwortlich handeln

Coburg / Madrid (ots) - Europaweiter Workshop zum Thema Fake News und Diskussionsrunde mit Rainer Wieland, dem Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments Wie kann man verlässliche von falschen Informationen unterscheiden? Wie kann man gezielte Falschmeldungen erkennen und bekämpfen? Was zeichnet seriöse, verantwortungsvolle Wissenschaft aus? Mit diesen spannenden Fragen beschäftigten sich über 200 Schüler*innen ausgewählter europäischer Schulen aus Deutschland, Italien, dem Kosovo, Serbien und Spanien im Rahmen des europaweiten Projekts Path2Integrity. Unter der Leitung von Prof. Dr. Priess-Buchheit (Hochschule Coburg) und Katharina Miller (Rechtsanwältin aus Madrid) setzten sich die Schüler*innen gemeinsam mit Fake News und verlässlichen Informationen auseinander. Was verlässliche Informationen sind und wie diese abgesichert werden, vermitteln Schulen und Universitäten ihren Schüler*innen und Studierenden oft nur rein theoretisch. In der Praxis versuchen diese dann, das Gelernte anzuwenden und sind schnell verunsichert. Zu beobachten ist dies an unerwünschten Verhaltensweisen, wie das nachlässige Prüfen von nur vermeintlich zuverlässigen Quellen oder dem Plagiieren fremder Texte. Das EU-Projekt Path2Integrity, an dem die Schüler*innen teilnehmen konnten, schaffte hier mit verschiedenen Aktionen Abhilfe. Im internationalen Klassenraum und mit innovativen Lernmethoden lernten die Schüler*innen letzte Woche exemplarische Problemsituationen aus verschiedenen Perspektiven kennen. Sie untersuchten konkrete Situationen, in denen Fake News zum Problem geworden waren. Durch Reflexion und aktives gemeinsames Handeln vermochten sie diese Probleme zu lösen. Bewusst wurde den Teilnehmenden dabei, wie wichtig wissenschaftliches Arbeiten ist, um verlässliche Informationen zu gewinnen. Zum Abschluss brachten die Schüler*innen ihr Gelerntes im Rahmen einer intensiven Diskussion mit Rainer Wieland, dem Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments, ein. Wieland, erfahrener Europapolitiker sowie Kosovo-Beauftragter der EU, betonte in der abschließenden Diskussion den zentralen Wert von Medienfreiheit und Pluralismus. Beides...

Comeback bei TERRITORY: Markenstratege Marcus Bilgeri übernimmt Leitung des B2B-Geschäfts

Hamburg (ots) - TERRITORY, die Agentur für Markeninhalte, verstärkt sich mit einem routinierten Marketing-Profi: Ab sofort leitet Marcus Bilgeri die Unit Performance Marketing Communications im Bereich Client Services. In dieser neu geschaffenen Funktion wird er mit seinem zwölfköpfigen Team namhafte B2B-Kunden betreuen und das B2B-Geschäft im Sinne eines integrierten, interdisziplinären Marketing-Ansatzes weiter vorantreiben. Mit Marcus Bilgeri holt sich TERRITORY Unterstützung durch einen erfahrenen Marketer: Zuvor leitete er bei der internationalen Content Marketing Agentur C3 das Joint Venture innogy.C3 (innogy SE/E.ON SE) als Geschäftsführer. Bei TERRITORY ist der 45-Jährige bereits ein bekanntes Gesicht. Von Juli 2013 bis Oktober 2016 baute er den Kölner Standort der webguerillas auf und aus, die seit 2016 Teil von TERRITORY sind. Danach war er als Geschäftsführer und Teil des Leadership-Teams großer Agenturnetzwerke wie HAVAS und United Digital Group tätig. Vor seinen Stationen auf Agenturseite war Bilgeri knapp zehn Jahre in verschiedenen Management-Positionen im Konzern der Deutschen Telekom AG tätig, zuletzt im Bereich Marketing Communications Strategy. Er studierte an der Universität Mannheim Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing, Internationales Management und Wirtschaftsinformatik. "Mit Marcus gewinnen wir einen erfahrenen Content-Marketing-Profi, der die Herausforderungen unserer Kunden perfekt versteht. Schon heute gehören wir zu den führenden Dienstleistern im B2B-Marketing und mit Marcus an unserer Seite werden wir diese Führung weiter ausbauen", erklärt Martin Beike, Director Client Services, der bei TERRITORY die Bereiche B2B-Marketing sowie Corporate und Internal Communications leitet. Über TERRITORY Als Agentur für Markeninhalte arbeiten wir mit Leidenschaft und Überzeugung daran, für Unternehmen und ihre Marken inhaltliche Territorien zu definieren, diese kontinuierlich mit Inhalten, Aktionen und Services zu beleben und so Relevanz und Aufmerksamkeit...

Deutschland startet Mission Europameister – am 24. März live auf ProSieben / „ran Fußball“ gibt Aufstellung bekannt

Unterföhring (ots) - Mission Europameister: In wenigen Tagen startet die Titeljagd für die deutsche U21-Nationalmannschaft. Am Mittwoch, 24. März 2021, trifft das Team von Trainer Stefan Kuntz zum Auftakt der U21-Europameisterschaft auf Gastgeber Ungarn - live ab 20:15 Uhr auf ProSieben. Alle weiteren Partien der deutschen Elf überträgt der Münchner TV-Sender ebenfalls live und exklusiv. ProSieben MAXX und ran.de zeigen alle anderen Begegnungen der UEFA U21-Europameisterschaft. Die UEFA U21-Europameisterschaft: 24. März 2021 Ungarn - Deutschland ab 20:15 Uhr live auf ProSieben 27. März 2021 Deutschland - Niederlande ab 20:15 Uhr live auf ProSieben 30. März 2021 Deutschland - Rumänien ab 17:30 Uhr live auf ProSieben Weitere zehn Partien live auf ProSieben MAXX. Alle Spiele live auf ran.de. Pressekontakt: Michael Ulich, phone: +49 (0) 89 95 07 - 72 96, email: michael.ulich@seven.one Photo Production & Editing: Clarissa Schreiner, phone: +49 (0) 89 95 07 - 1191 email: clarissa.schreiner@seven.one Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

„Geheim-Favorit“ Deutschland ist bereit für die Mission Europameister: ProSieben zeigt EM-Auftakt gegen Ungarn am Mittwoch ab 20:15 Uhr live

Unterföhring (ots) - "Die deutsche Mannschaft ist dieses Jahr eher ein 'Geheim-Favorit', da Mannschaften wie England und Frankreich die individuell stärkeren Mannschaften - auf dem Papier zumindest - nominieren konnten", erklärt "ran Fußball"-Experte und Ex-Nationalkeeper René Adler. "Aber: Der diesjährige Modus bietet vor allem für die Teams große Chancen, die auch über einen starken Teamgeist kommen und nicht nur über individuelle Klasse. Das ist eine große Stärke der deutschen Mannschaft unter Stefan Kuntz." René Adler berichtet gemeinsam mit Moderator Christian Düren und Kommentator Matthias Stach von den EM-Spielen der deutschen U21-Nationalmannschaft. Los geht's am Mittwoch, 24. März, gegen Ungarn - ab 20:15 Uhr live auf ProSieben. "ran Fußball"-Moderator Christian Düren: "Neben Frankreich, England und unserem Gruppengegner Niederlande zählt das Team von Stefan Kuntz sicherlich zu den Mitfavoriten. Fußball auf ProSieben, und dann sogar zweimal in der Prime Time, ist was ganz Besonderes und wir freuen uns alle dies in gewohnter, gut gelaunter 'ran'-Manier übertragen zu dürfen." Kommentator Matthias Stach: "Aufgrund der besonderen Umstände ist es auch für die deutsche U21-Nationalmannschaft irgendwie eine Fahrt ins Blaue. Einen Favoriten auszumachen ist schwer, denn viel wird von einer gewissen Teamchemie abhängen, womit wir bei einer besonderen Fähigkeit von Stefan Kuntz und seinem Team wären." "ran Fußball"-Moderatorin Anna Kraft: "Ich behaupte so lange, dass Stefan Kuntz und das deutsche Team es schaffen können, bis mir einer das Gegenteil beweist. England und die Niederlande sind sicher die beiden Mannschaften, die das größte 'Starpotenzial' mitbringen. Für Deutschland geht's jetzt erstmal darum, die Gruppenphase zu überstehen und dann im nächsten Schritt im Sommer Runde für Runde zu bestreiten." Netman "Icke" Dommisch:...

Premiere für die Extreme E: Teams von Nico Rosberg und Lewis Hamilton starten beim ersten Rennen – am Sonntag, 4. April, live und exklusiv...

Unterföhring (ots) - Grünes Licht für nachhaltigen Motorsport: Die Offroad-Rennserie Extreme E feiert am Wochenende ihre Weltpremiere. Am Start der neuen Elektro-Rennserie: neun Teams - darunter die Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton und Nico Rosberg mit ihren Teams "Team X44" und "Rosberg Xtreme Racing". Mit Jenson Button sitzt ein weiterer Formel-1-Champion selbst am Steuer eines der 544 PS starken, vollelektrischen SUVs. Einmalig auch: Pro Team muss immer eine Frau und ein Mann als Pilot:in starten. ProSieben MAXX überträgt den Saisonauftakt der Extreme E am Sonntag, 4. April 2021, ab 12:00 Uhr live und exklusiv im deutschen Fernsehen. Eddie Mielke und "ran racing"-Experte Daniel Abt kommentieren das Renngeschehen. Das Besondere an der Extreme E: Sie findet nicht auf normalen Rennstrecken statt, sondern Offroad in extremen Regionen auf der ganzen Welt - von Grönland über Patagonien bis zur Wüste Saudi-Arabiens. Dabei geht es nicht nur um die Rennen an sich, sondern auch darum, auf die einzigartigen Landschaften aufmerksam zu machen, die bereits von Klima- und Umweltproblemen geschädigt oder betroffen sind. Für das Streckendesign ist DTM-Champion Timo Scheider verantwortlich. Der "ran racing"-Experte gibt für ProSieben MAXX exklusive Einblicke vor Ort. Weitere Infos und Inhalte rund um die Rennserie finden Zuschauer:innen auf dem Mobilitäts- und Nachhaltigkeitsportal goingreen.de, dem "ran racing"-YouTube-Channel sowie auf ran.de/motorsport/extreme-e. Das erste Rennwochenende der Extreme E: 3. und 4. April 2021: Alle Sessions live auf ran.de 4. April, ab 12:00 Uhr: Alle Highlights und das Rennen live auf ProSieben MAXX Pressekontakt: Andrea Specht Communications & PR Unit News, Sports, Factual & Fiction phone: +49 (0) 89 95 07 - 8922 email: andrea.specht@seven.one Photo Production & Editing:...

Bar oder digital? Das 3sat-Wirtschaftsmagazin „makro“ über den sogenannten E-Euro

Mainz (ots) - Dienstag, 13. April 2021, 22.30 Uhr Erstausstrahlung Mainz (ots) - Seit der Coronapandemie sind Alternativen zu Bargeld gefragt. Mit dem "digitalen Euro" steht eine solche in den Startlöchern. Aber kann die Europäische Zentralbank Bitcoin und dergleichen Paroli bieten? Das 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro: Digitaler Euro" zeigt am Dienstag, 13. April, um 22.30 Uhr in Erstausstrahlung, wofür digitale Währungen in der Wirtschaft gebraucht werden. "Wir werden einen digitalen Euro haben", sagte die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, Anfang des Jahres. In etwa fünf Jahren soll der E-Euro parallel zum Bargeld eingeführt werden. Doch schon jetzt ist die Konkurrenz groß: Weltweit testen Staaten digitale Währungen und auch große Tech-Konzerne positionieren sich auf dem Geldmarkt. China testet bereits den E-Yuan. Und Facebook will mit dem Diem-Dollar eine eigene virtuelle Weltwährung herausbringen. Ein spannendes Rennen hat begonnen. "makro" fragt: Wer stellt das Zahlungsmittel der Zukunft? Welche digitale Währung ist vertrauenswürdig? Und welche Auswirkungen hat die Einführung des E-Euros für die Verbraucherinnen und Verbraucher? Es moderiert Eva Schmidt. Ansprechpartnerin: Maja Tripkovic, Telefon: 06131 - 70-15952; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/index.php?id=872 Weitere Informationen zum 3sat-Programm: https://pressetreff.3sat.de 3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD Pressekontakt: Zweites Deutsches Fernsehen HA Kommunikation / 3sat Pressestelle Telefon: +49 - (0)6131 - 70-12121 Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Latest Articles