StartSchlagworteLifestyle

Tag: Lifestyle

Ford Explorer Plug-in-Hybrid steht auf höchstem Kletterturm der Welt – als Siegprämie für schnellsten Gipfelstürmer

Köln (ots) Der Ford Explorer Plug-in-Hybrid ist Höhepunkt einer schwindelerregenden Challenge: Das Fahrzeug wurde in Norwegen auf den höchsten freistehenden Kletterturm der Welt gestellt. Der schnellste Gipfelstürmer gewinnt das SUV für eine kostenlose Leihdauer von zwei Jahren Die Planung des Wettbewerbs dauerte sechs Monate. Untersuchungen durch Ingenieure und Architekten stellten sicher, dass der Turm das zusätzliche Gewicht einer speziell entwickelten Plattform sowie des Fahrzeugs sicher tragen kann Perfektes SUV für einen abenteuerlustigen Lifestyle: Der Ford Explorer Plug-in-Hybrid bietet elektrifizierten, siebensitzigen Luxus und echte Offroad-Qualitäten Menschen mit Höhenangst sollten sich das folgende Video besser nicht anschauen, denn Ford hat im Rahmen eines ehrgeizigen Wettbewerbs einen Ford Explorer Plug-in-Hybrid auf den mit 47 Metern höchsten freistehenden Kletterturm der Welt gestellt. Der sogenannte OVER-Tower im südnorwegischen Lillesand wurde im Juni 2021 eröffnet. Von seiner Spitze kann man bei guter Witterung über den Skagerrak hinweg bis ins benachbarte Dänemark schauen. Unter dem Motto "Explore New Heights" waren Klettersportler am vergangenen Samstag (31. Juli) eingeladen, den Kletterturm zu bezwingen. Als Siegprämie für den Schnellsten oder die Schnellste winkte ein kostenloser, zweijähriger Nutzungsvertrag für das Fahrzeug. Dies der Link auf das Video: https://youtu.be/AhziKqhJ-Lo Die Hauptstruktur des Kletterturms wurde aus Massivholz errichtet und es gibt Kletterflächen aus unterschiedlichen Materialien auf allen vier Seiten. Um die Herausforderung zu steigern, arbeitete Ford mit OVER und dem Meisterkletterer Martin Mobråten zusammen, um die Gesamtroute über die Aussichtsplattform hinaus bis zur Spitze des Kletterturms zu verlängern. Dies bedeutete, dass die Finalisten bis an ihre Grenzen gehen und diese möglicherweise auch überwinden mussten, um die komplette Höhe des Turms zu erklimmen und damit den Explorer Plug-in-Hybrid erreichen zu können. 20 Klettersportler traten...

Als Tandem unterwegs: Fahrrad-Lifestyle-Magazin Karl erscheint mit JobRad-Spezial

Stuttgart/Freiburg, Deutschland (ots) - Mehr Menschen aufs Rad bringen - dafür setzen sich der Dienstrad-Leasing-Anbieter, JobRad, und das Fahrrad-Lifestyle Magazin KARL gleichermaßen ein. Kein Wunder, dass sie sich für die morgen erscheinende Frühlingsausgabe von KARL zusammengetan und ein prallgefülltes Heft mit spannenden Rad-Inhalten produziert haben: Neben einem Interview mit dem fahrradbegeisterten Nationalkeeper Manuel Neuer, einem Cargobike-Extra und einem Markt-Check "Werden Räder jetzt im Frühjahr knapp?" enthält es ein fünfseitiges JobRad-Spezial. "Ein Leben ohne Auto ist möglich. Und sinnvoll - und macht sogar noch glücklich", sagt Philipp Spitczok von Brisinski im JobRad-Spezial des aktuellen KARL-Magazins. Der Sozialarbeiter aus Freiburg hat seine Familienkutsche abgeschafft und sich über seinen Arbeitgeber ein Lasten-JobRad zugelegt. "Wir freuen uns, dass solche inspirierenden JobRad-Geschichten im Magazin KARL erscheinen - das passt perfekt zu uns! Sie stehen neben einem Interview mit dem leidenschaftlichen Radfahrer Manuel Neuer und einem Cargobike-Extra. So macht Tandem-Fahren Spaß", sagt JobRad-Marketingleiterin Nadja Parpart. Auch KARL-Redaktionsleiter Björn Gerteis freut sich über die Kooperation mit JobRad. "(Dienst-)Radfahren boomt. Und die Liebe zum Fahrradfahren auch. Diese Liebe teilen KARL und JobRad. Gemeinsam haben wir inspirierende Rad- und Dienstrad-Storys aufgeschrieben." Das Ergebnis dieser Kooperation gibt's jetzt am Kiosk oder über https://shop.motorpresse.de/. Über KARL KARL ist das moderne, innovative Fahrrad-Lifestyle-Magazin mit dem Ziel, Menschen für das Thema Fahrrad zu motivieren, zu begeistern und sie zu begleiten. KARL beleuchtet das Lebensgefühl Rad von allen Seiten und richtet sich an alle, die das Leben mit dem Fahrrad lieben. Der Name KARL ist eine Hommage an Karl Drais (1785-1851), der Erfinder des Fahrrads in seiner Urform. Rund 200 Jahre nach seiner bahnbrechenden Entwicklung steht er...

Verwöhnung, Entspannung und Gesundheit in der Natur ziehen Urlauber nach Bulgarien

Berlin/Sofia (ots) - Bulgarien ist Vorreiter in der EU, da seit Mai 2020 der Tourismus fast im Normalmodus läuft, und den Bulgaren eine Normalität bietet. Hierzulande wächst bei den Bürgern in Zeiten des Lockdowns die Nachfrage nach Entspannung, nach Bewegung in der Natur und Verwöhnung, um den Stress entgegenzuwirken und das Gleichgewicht wiederherzustellen. Wie klingt eine Relax-Woche im Tal der Rosen? Wie früher, eine Woche Verwöhnurlaub mit der besten Freundin oder einfach zur Detoxkur um Energie zu tanken. Es gibt mehr als genügend Nachholbedarf. Unser Geheimtipp ist ein magischer Ort voll mit Legenden und Mythen: das Tal der Rosen mit seinem einzigartigen Charme. Wenn der Frühling kommt, liegt eine Art Magie in der Luft, die Vögel singen, die Leute erfreuen sich der Natur und der Duft von Blumen lässt ihr Inneres strahlen! Sie können spüren, warum die alten thrakischen Könige hier angesiedelt sind - mitten in Bulgarien. Die bulgarische Rosa Damascena hat dank des besonderen Klimas und des Bodens, über 280 Komponenten, was ihr Aroma, ihre Langlebigkeit und ihre Komplexität äußerst wertvoll macht und von den bekanntesten Parfümmarken der Welt als wertvollste Zutat angesehen ist. Das Symbol von Bulgarien steht für Urlaub, Schönheit und Natur. Das Rosental ist 95 km lang, 10 bis 12 km breit und ist von Bergen umgeben. Eine atemberaubende Kulisse erstreckt sich vor den Augen der Besucher. Durch jedes kleine Dorf bei Kazanlak fließt ein Fluss oder eine Quelle, die nicht nur für das Wachstum von Rosa Damascena, sondern auch für eine Vielzahl anderer Blumen, die in der Kosmetik und Medizin verwendet werden, genügend Wasser liefert. Wo sonst könnte...

Die Zukunft der Fitnessbranche: „Der reale Kontakt zu Menschen lässt sich nicht ersetzen“ / Experte sieht neue Chancen für den Sportmarkt nach der Krise

Köln (ots) - Besonders Indoor-Sportanbieter wie Fitnessstudios haben die Corona-Maßnahmen schwer getroffen. Während einige Betreiber mit Trainingsmöglichkeiten im Freien eine Übergangslösung suchen, hofft die gesamte Branche auf baldige Öffnungsschritte. Aber kann die Rückkehr zum Altbewährten funktionieren? Die Kundenbedürfnisse haben sich seit Beginn der Pandemie geändert, im Lockdown ist Sport individueller, flexibler und digitaler geworden. Prof. Dr. Niels Nagel von der International School of Management (ISM) erklärt, was Menschen trotzdem wieder ins Studio zieht und wie Sportanbieter sich langfristig attraktiv halten. Yogastunde auf YouTube, Intervalltraining per App oder Online-Spinningkurs im Abo - digitale Sportangebote sind gerade in Corona-Zeiten zur Normalität geworden. Wer sich an kostenfreie Lösungen gewöhnt oder einen teuren Heimtrainer angeschafft hat, wird daran auch weiterhin festhalten. Werden Fitnessstudios deshalb auch nach dem Lockdown leer bleiben? Nein, sagt Sportmanagement-Professor Dr. Niels Nagel: "Ich habe keinen Zweifel daran, dass sich digitale Sportangebote etablieren werden. Sie werden eine Ergänzung zum Fitnessstudio oder Sportverein darstellen und das ist auch gut so. Aber nicht jeder kann oder will mit digitalen Sportprogrammen trainieren", so Nagel. "Die direkte Betreuung durch den Trainer bietet Sicherheit, davon profitieren einige Zielgruppen, insbesondere ältere Menschen oder solche mit Vorerkrankungen. Die Vielfalt an Trainingsmöglichkeiten und die Möglichkeit, reale Kontakte und Bindung zu Menschen aufzubauen, ist etwas, das man nicht ersetzen kann. Daher glaube ich, dass ein Großteil der Menschen wieder ins Fitnessstudio gehen wird. Das zeigen auch einige Marktstudien." Ein wichtiger Faktor wird bei der Rückkehr ins Fitnessstudio auch die Sicherheit sein. Umfangreiche Hygiene- und Infektionsschutzkonzepte, die die Branche mit Experten und Wissenschaftlern entwickelt hat, warten längst auf ihren Einsatz. Die Digitalisierung der Trainingsgeräte und...

Outdoor Personal Training / Der Fitness-Trend bekommt neuen Schub

Düsseldorf (ots) - Die Covid-19-Pandemie hat in Deutschland nachhaltige Veränderungen auch in der Fitness-Branche verursacht. So stehen Personal Trainer vor ähnlichen Herausforderungen wie Fitness-Studios oder Sportvereine - sie sind von Schließungen und Mitgliederschwund betroffen und viele bangen mittlerweile um ihre Existenz. Doch jede Krise bietet bekanntlich zugleich eine Chance. Covid-19-Pandemie verstärkt neue Fitness-Trends In den letzten Jahren hat die Digitalisierung Personal Trainern zu mehr Effizienz im Kundenmanagement und vor allem in der Kundenbetreuung verholfen. Sie können mit Online Training oder mobilen Trainingsgeräten wie VAHA flexibel agieren und ihr Trainingsangebot an die individuellen Bedürfnisse ihrer Klienten anpassen. Die Corona-Pandemie hat diesen Trend noch weiter verstärkt. So verursacht Home-Office oft Gewichtszunahme, Verspannungen und Schmerzen durch Fehlhaltungen und der allgemeine Mangel an sozialen Kontakten psychische Belastungen. Der lange Lockdown treibt viele Menschen zu mehr Bewegung und das Interesse an Sport im Freien nimmt zu. Die Personal Trainer reagieren auf diese Entwicklung und verlagern ihr Training vom Studio zum Online und Outdoor Training. Die Nachfrage nach Outdoor Personal Trainern steigt Studien zeigen, dass Sport und Bewegung seit der Corona-Pandemie immer wichtigere Rolle einnehmen: Walken oder Joggen sind als Gewohnheit in den Alltag fest integriert. Mit dem Wunsch nach körperlicher und mentaler Fitness steigt auch die Nachfrage nach Outdoor Personal Trainern, die ihr Training weniger auf Zirkeltraining mit dem Fokus Leistung, sondern auf Prävention mit dem Fokus Bewegung und Beweglichkeit ausgerichtet haben. Das Training im Freien bietet viele Vorteile: Bewegung an der frischen Luft als beste Alternative zu Home-Office macht den Kopf frei, fördert Glückshormone und lässt uns besser und tiefer schlafen. Unterschiedliche Wetterreize stärken unser Immunsystem und aktivieren...

Lidl listet Wein von Spitzenwinzer Markus Molitor ein / „Composition M“ exklusiv ab sofort bundesweit und dauerhaft in allen Filialen sowie im Lidl-Onlineshop

Bad Wimpfen (ots) - Lidl erweitert die Auswahl der deutschen Premium-Weine: Mit "Composition M" ergänzt Lidl sein umfangreiches Wein-Sortiment um eine trockene Cuvée des Jahrgangs 2020. Markus Molitor kreierte exklusiv für Lidl einen hervorragenden Weißwein: elegant ausbalanciert im Geschmack von fruchtigen Aromen und floraler Anklänge. Die Cuvée "Composition M" ist ab sofort bundesweit für 7,99 Euro dauerhaft in allen Filialen sowie im Lidl-Onlineshop erhältlich. Derzeit bietet Lidl in seinen Filialen ein umfangreiches Sortiment aus rund 100 Weinen, das durch regelmäßige Aktionswochen, wie etwa der deutschen Weinwoche, ergänzt wird. Der Lidl-Onlineshop führt zusätzlich über 1.200 Weine. Weitere Informationen zu Lidl Deutschland finden Sie hier (https://unternehmen.lidl.de/newsroom/boilerplate). Pressekontakt: Pressestelle Lidl Deutschland 07063/931 60 90 · presse@lidl.de Original-Content von: Lidl, übermittelt durch news aktuell

basics by PALMERS: INTERSPAR und PALMERS lancieren neue Wäschemarke

Wien (ots) - Mit basics by PALMERS begeben sich zwei starke Partner auf gemeinsame Modereise Angenehm weiche Naturfaser-Baumwolle, ultraleichte Microfaser, feinste Spitze und sommerliche Bademoden-Must-haves – damit macht die neue Exklusivmarke basics by PALMERS ab sofort in rund 100 heimischen INTERSPAR-, Maximarkt und EUROSPAR Filialen auf sich aufmerksam. Im Fokus der ersten gemeinsamen Kollektion der beiden heimischen Unternehmen stehen dabei jene Materialien, Schnitte und Passformen, die die Österreicherinnen am liebsten tragen. „Mit basics by PALMERS haben wir eine Wäschelinie entwickelt, die sich wie eine zweite Haut anfühlt und die Trägerinnen mit zeitlosen und doch modernen Must-Haves durch den Alltag begleitet“, erklärt Ralph Hofmann, Director Marketing & Sales bei PALMERS. „Die neue Kollektion ist eine besondere Zusammenarbeit - jedes Unternehmen hat seine Expertise eingebracht: PALMERS bei Material, Schnitten und Qualität, INTERSPAR bei Vertrieb und Warenpräsentation im Markt. Gemeinsam ist damit ein Leuchtturm-Projekt für unser INTERSPAR-Textilsortiment entstanden“, so INTERSPAR Österreich-Geschäftsführer Johannes Holzleitner. ‚Cotton‘, ‚Micro‘ und ‚Lace‘: Der Name ist Programm „Die erste gemeinsame Kollektion von PALMERS und INTERSPAR zelebriert Frauen in all ihrer Vielfalt. Sie besteht aus drei Wäscheserien und Swimwear-Produkten, die ab € 19,99 und in den Größen S bis XL erhältlich sind“, fasst Eva Renk-Klenkhart, Head of Product bei PALMERS, zusammen. Benannt sind die verschiedenen Serien nach den beliebtesten Stoffen. Und so besteht etwa die Serie „Cotton“ aus pflegeleichter Naturfaser-Baumwolle, die sich durch ihr angenehmes Tragegefühl auszeichnet. Die Softbras, Bustiers und Multipack- Minislips sind in den klassischen Farben Rose, Weiß und Schwarz erhältlich und dürfen somit in keiner gut sortierten Unterwäschelade fehlen. Die Serie „Micro“ wiederum umfasst einen Spacer BH mit einer ultraleichten...

THOMAS SABO unterstützt The European Nature Trust (TENT) mit neuer Rebel at heart Kollektion Elements of Nature

Lauf/Pegnitz (ots) - Zum Launch der neuen Rebel at heart Linie Elements of Nature am 15. März 2021 unterstützt die internationale Schmuck- und Uhrenmarke THOMAS SABO die europäische Naturschutzorganisation The European Nature Trust (TENT). Als Auftakt der Kooperation spendet THOMAS SABO eine Summe in Höhe von 10.000 Euro der Einnahmen aus dem Verkauf der neuen Kollektion, um Projekte zum Naturschutz und Erhalt der Artenvielfalt zu fördern. Inspiriert von der Kraft der Elemente steht die Elements of Nature Herrenschmuck-Kollektion für Abenteuerlust und Naturverbundenheit. Feuer, Wasser, Luft und Erde sowie die damit verbundenen Sternzeichen interpretiert THOMAS SABO in detailreich von Hand gearbeiteten, geometrischen Schmuckstücken, die den Träger als Talismane begleiten sollen. Ob auffällige Anhänger in Kompassoptik, markante Siegelringe oder Armbänder mit Anhängern – die Kreationen aus 925er Sterlingsilber bestechen durch Details wie einen hochwertigen Bicolor-Look in 18-karätiger Vergoldung sowie handgesetzte Steinapplikationen. „TENT spiegelt die wilde, pure Natur und den Abenteuergeist wider, den unsere Rebel at heart Schmuckstücke symbolisieren. Wir möchten mit der Kooperation einen Beitrag zur Unterstützung langfristiger und nachhaltiger Natur- und Tierschutzprojekte leisten, die wir für absolut essentiell halten“, sagt Thomas Sabo, Gründer und Chairman des gleichnamigen Schmuckunternehmens. Paul Lister, Gründer und Kurator von TENT, betont: „Zusammen mit THOMAS SABO können wir viele Menschen erreichen und sie für unsere Projekte begeistern. TENT bietet u. a. Trips in raue, ursprüngliche Gebiete Europas an und ist Vorreiter bei dem Thema, wie man in Zukunft mit nachhaltigem Reisen Gutes tun kann.“ TENT ist eine unabhängige Wohltätigkeitsorganisation mit Sitz in Großbritannien. Ihr Ziel ist es, Menschen über Erlebnisreisen sowie Co-Produktionen von Dokumentarfilmen und Events mit der Natur zu verbinden,...

Latest Articles