StartSchlagworteKöln

Köln & Wirtschaftsnachrichten aus aller Welt

Köln News aus Unternehmen und Branchen

Sie lesen gerade: Pressemitteilungen zum Thema Köln

Schrott abholen lassen und sperrige Anlagen kostenlos demontieren lassen in Köln

Wann immer sperrige Anlagen rückzubauen sind, steht die Schrottdemontage Köln bereit Viele Demontagearbeiten erfordern das Know-How von Spezialisten – die Spezialisten der Schrottdemontage Köln sind hierfür bestens gerüstet Die Schrottdemontage Köln genießt einen hervorragenden Ruf, da sie ihre Spezialkenntnisse bei der Demontage von Hochregallagern, Heizungsanlagen und vielen anderen sperrigen Anlagen bereits hundertfach in Köln unter Beweis gestellt hat. Selbstredend wird sämtliches benötigte Gerät von den Spezialisten mitgebracht, auch diverse, für bestimmte Demontagearbeiten benötigte Fahrzeuge sind vorhanden, sodass die Kunden „alles aus einer Hand“ bekommen. Selbst sehr sperrige Teile können von der Schrottdemontage Köln problemlos abtransportiert werden. Die Industrie und das Baugewerbe sind regelmäßige Kunden der Schrottdemontage Köln Aufgrund der all-in-one-Solution sind Industrie und Baugewerbe regelmäßige Kunden der Schrottdemontage Köln. Da städtische Flächen immer rarer werden, wird oftmals alte Bausubstanz genutzt, um Neues zu schaffen. In diesem Rahmen fallen umfangreiche Demontagearbeiten an. Das Baugewerbe nutzt regelmäßig die Möglichkeit, alte Heizungsanlagen sowie andere sperrige Anlagen demontieren zu lassen. Die externe Beauftragung an die Schrottdemontage Köln hat für sie unter anderem den Vorteil, dass sich Spezialisten um eine fachgerechte Weiterbehandlung der teilweise gefährlichen Materialien und ihre umweltgerechte Entsorgung kümmern. Darüber hinaus kümmern sie sich um die Weitergabe wertvoller Metalle an die Recycling-Industrie. Dank dieser nahtlos ineinandergreifenden Schritte kann das Baugewerbe sicher sein, dass alle Abläufe ordnungsgemäß organisiert und ausgeführt werden. Gleiches gilt für die Industrie. Infolge von Wachstum und Raumknappheit werden beispielsweise Lagerflächen regelmäßig neu geplant und vorhandene Ressource überarbeitet. Auf diesem Gebiet übernimmt die Schrottdemontage Köln unter anderem die Demontage von Hochregallagern und den Abtransport von alten Stahlträgern. Auf diese Weise wird der notwendige Platz geschaffen, um die alten sperrigen Anlagen...

M-Sport Ford reist mit fünf Puma Hybrid Rally1 und viel Selbstbewusstsein zur WM-Rallye Spanien

M-Sport Ford reist mit fünf Puma Hybrid Rally1 und viel Selbstbewusstsein zur WM-Rallye Spanien Asphaltveranstaltung an der Costa Dorada ist vorletzte Runde der diesjährigen Rallye-Weltmeisterschaft und beschließt somit die WRC-Europasaison Adrien Fourmaux und Pierre-Louis Loubet kehren hinter das Steuer der werksunterstützten, rund 368 kW (500 PS) starken Hybrid-Turbo-Allradler von M-Sport Ford zurück Erfolgreiche Testfahrten auf den südspanischen Straßen im Vorfeld des Events brachten wertvolle Erkenntnisse in puncto Fahrzeug-Setup und neues Selbstbewusstsein Sieben auf einen Streich: Mit einem insgesamt sieben Einsatzahrzeuge umfassenden Fuhrpark reist das M-Sport Ford Rally Team zur Rallye Spanien am kommenden Wochenende. Die reine Asphaltveranstaltung über das kurvenreiche Terrain der Costa Dorada ist die vorletzte Station der diesjährigen Rallye-Weltmeisterschaft. Nach diesem abschließenden Auftritt in Europa steigt das WRC-Saisonfinale Mitte November in Japan. Neben fünf Ford Puma Hybrid Rally1 nimmt M-Sport Ford die bei Fans wie Fahrern gleichermaßen beliebte "Catalunya" auch mit zwei Fiesta Rally2-Fahrzeugen in Angriff. Nachdem er die vergangenen beiden Läufe pausiert hat, kehrt Adrien Fourmaux ebenso zurück ins Team wie Pierre-Louis Loubet, der seinen letzten Auftritt für diese Saison auf WM-Niveau absolvieren wird. Paul Nagle, Copilot im Ford Puma Rally1 Hybrid von Craig Breen, wird in Katalonien sein seit Längerem geplantes Karriereende feiern. "Die Rallye Spanien zählt zu den absoluten Highlights des Jahres und ist schon lange fester Bestandteil des WRC-Kalenders", erklärt M-Sport-Teamchef Richard Millener. "Unsere Fahrerpaarungen und das gesamte Team verfügen daher über eine Menge Erfahrung mit diesem Event. Die Testfahrten vor der Veranstaltung mit all unseren teilnehmenden Crews liefen sehr gut und brachten erfreuliche Ergebnisse. Daraus ziehen viel Selbstvertrauen und wir konnten eine gutes Setup für das Auto finden." Erstmals ausgetragen wurde die Rallye...

Verkehrsministerkonferenz: Kidical Mass-Bündnis übergibt Petition mit 87.464 Unterschriften für ein kinderfreundliches Straßenverkehrsrecht an Minister Wissing

Köln  - Zu Beginn des zweiten Tages der Verkehrsministerkonferenz in Bremerhaven haben heute Kinder und Familien des Kidical Mass-Bündnisses die Petition "Uns gehört die Straße! Wir fordern ein kinderfreundliches Straßenverkehrsrecht" (https://weact.campact.de/petitions/uns-gehort-die-strasse-wir-brauchen-ein-kinderfreundliches-strassenverkehrsrecht) an Bundesverkehrsminister Volker Wissing und die Verkehrsministerinnen und Verkehrsminister der Bundesländer übergeben. Simone Kraus, Kidical Mass-Organisatorin, sagt: "Seit Jahren wird von Verkehrswende geredet, doch es passiert viel zu wenig. Wir passen unsere Kinder an eine Umwelt mit immer mehr Autos an und stecken sie in Warnwesten, anstatt die Infrastruktur zu verbessern. Damit die Verkehrswende gelingt, ist es wichtig, dass sich alle Menschen auf dem Rad und zu Fuß sicher fühlen können. Wir brauchen ein Straßenverkehrsrecht, bei dem die ungeschützten Verkehrsteilnehmer:innen Vorfahrt haben - vor allem die Kinder. Davon profitieren wir alle. Wir müssen endlich die Rahmenbedingungen ändern, damit die Kommunen maximale Freiheiten zum Handeln bekommen. Jetzt ist es an der Politik und vor allem an Bundesverkehrsminister Volker Wissing, diese Forderungen in die Tat umzusetzen, so wie es im Koalitionsvertrag steht. Wir brauchen endlich ein kinderfreundliches Straßenverkehrsrecht." Ann-Kathrin Schneider, ADFC-Bundesgeschäftsführerin, sagt: "Wir als ADFC fordern seit Langem eine grundlegende Reform des Straßenverkehrsrechts, damit Kommunen die Straßen kinder- und fahrradfreundlich umbauen können. Das breite Kidical Mass-Bündnis und die vielen Unterschriften für die Petition zeigen, dass diese Forderung breite Unterstützung bei den Menschen in Deutschland hat. Mit der Entgegennahme der Petition durch die Verkehrsminister:innen ist der Auftrag verbunden, endlich und sofort die Schutzbedürftigkeit von Kindern und allen Menschen in den Mittelpunkt des Straßenverkehrsrechts zu stellen - und nicht allein das Auto." Bundesweite Kinder-Fahrraddemos An zwei Wochenenden im Mai und September diesen Jahren gingen 90.000 Kinder und Familien auf die Straße...

Ford-Beschäftigte unterstützen im „Freiwilligen-Monat“ 46 ehrenamtliche Projekte

Traditioneller Ford "Global Caring Month" im September und Oktober 344 Ford-Beschäftigte engagieren sich in Deutschland bei 46 gemeinnützigen Projekten - in so vielen wie in keinem "Freiwilligen-Monat" zuvor Finanzielle Zuwendungen des Ford Fund liegen dieses Jahr in Deutschland bei rund 66.000 Euro - global sogar bei 895.000 US-Dollar Köln - Auch in diesem Jahr findet im September und Oktober wieder der so genannte Ford "Global Caring Month" statt. In diesem Zeitraum ruft der Automobilhersteller traditionell seine Beschäftigten weltweit dazu auf, sich ehrenamtlich zu engagieren. Unterfüttert wird das Engagement mit finanziellen Mitteln, die die gemeinnützige Stiftung Ford Fund den Projekten zur Verfügung stellt. Dieses Jahr beläuft sich diese Finanzspritze allein in Deutschland auf rund 66.000 Euro. Das größte deutsche Projekt in diesem Ford "Global Caring Month" ist ein Aufräumprojekt am Fühlinger See im Kölner Norden. Mehr als 100 Ford-Beschäftigte treffen sich dort, um das Seeufer von Müll und Unrat zu befreien. An der Adolph-Kolping-Schule in Köln-Kalk wird ein Projekt aus dem vergangenen Jahr fortgesetzt. Rund zwei Dutzend Ford-Beschäftigte kümmern sich erneut um den Schulgarten und sorgen für grüne Klassenzimmer für die 480 Schüler*innen aus 40 Nationen. Und in der Kölner Innenstadt helfen die Ford-Freiwilligen bei der Gartengestaltung einer Unterkunft für obdachlose Frauen. Der Schwerpunkt im diesjährigen Aktionszeitraum liegt jedoch bei Flüchtlingsprojekten. So organisieren Ford-Beschäftigte beispielsweise Ausflüge mit ukrainischen Flüchtlingskindern in den Kölner Zoo oder das interaktives Museum Odysseum, das an diesem Tag ausschließlich für die 100 Flüchtlingskinder und zehn Ford-Beschäftigten öffnet. Für Flüchtlinge und sozial benachteiligte Menschen bieten Ford-Freiwillige in Köln und Bergisch Gladbach auch Fahrradreparatur-Workshops (https://media.ford.com/content/fordmedia/feu/de/de/news/2022/09/21/ford-freiwillige-organisierten-fahrradwerkstatt-fuer-gefluechtet.html) an. In diesen vier September und Oktoberwochen engagieren sich allein in...

M-Sport Ford schickt drei Puma Hybrid Rally1 auf die wunderbaren Schotterpisten Neuseelands

M-Sport und Ford können auf eine höchst erfolgreiche Geschichte beim neuseeländischen Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft zurückblicken Craig Breen/Paul Nagle, Gus Greensmith/Jonas Andersson und Lorenzo Bertelli/Simone Scattolin nehmen eine der schönsten Schotter-Rallyes der Welt in Angriff Bis zu 368 kW (500 PS) starker Ford Puma Hybrid Rally1 kombiniert 1,6 Liter großen EcoBoost-Vierzylinder-Turbo mit einem Hybridsystem, das bis zu 100 kW (136 PS) leistet Köln - Zehn Jahre hat M-Sport Ford sehnsüchtig gewartet, nun ist es soweit: Die Rallye-Weltmeisterschaft gastiert am kommenden Wochenende endlich wieder in Neuseeland. Damit kann das werksunterstützte Team die wohl schönsten Schotterprüfungen der Welt unter die vier angetriebenen Räder des neuen Puma Hybrid Rally1 nehmen. Start- und Zielort ist die 1,4-Millionen-Metropole Auckland am nördlichen Zipfel der Nordinsel inmitten des südlichen Pazifiks. Sie dient als Dreh- und Angelpunkt für insgesamt 17 Wertungsprüfungen (WP) über eine Länge von insgesamt 279,80 Kilometer, die zu den legendärsten und spektakulärsten der Rallye-Szene gehören. M-Sport schickt drei Exemplare des bis zu 368 kW (500 PS) starken Hybrid-Puma zum WM-Lauf auf der Südhalbkugel: Neben den beiden Stamm-Crews Craig Breen/Paul Nagle aus Irland und Gus Greensmith/Jonas Andersson (Großbritannien/Schweden) pilotiert Lorenzo Bertelli zusammen mit Simone Scattolin den dritten Ford. Die Italiener feiern ihre Premiere am Steuer eines der neuen Rally1-Boliden mit Hybridantrieb. Alle drei Puma-Besatzungen gehen erstmals in Neuseeland an den Start. Auf deutlich mehr Erfahrungen mit den wunderbaren Schotterpisten können M-Sport und Ford zurückblicken: Insgesamt neun Mal hat sich das "Blaue Oval" bei den 42 seit 1971 ausgetragenen Läufen in die Siegerliste dieser Rallye eingetragen - öfter als jede andere Marke. Zuletzt waren Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila auf das oberste Treppchen gesprungen: Die...

Zehntausende Menschen fordern auf den Kidical Mass Fahrraddemos in über 200 Städten mehr Sicherheit für Kinder im Straßenverkehr

"Straßen sind für alle da" - Zehntausende Menschen fordern auf den Kidical Mass Fahrraddemos in über 200 Städten mehr Sicherheit für Kinder im Straßenverkehr Köln  - Zehntausende Kinder, Jugendliche, Familien und Freund*innen machten sich am Wochenende bei der weltweiten Kidical Mass für mehr Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr stark. In über 200 kleinen und großen Städten forderten die Menschen eine kinderfreundliche Verkehrspolitik. Im Rahmen der Kidical Mass Demonstration wurden über 84.000 Unterschriften der Petition "Uns gehört die Straße! Wir fordern ein kinderfreundliches Straßenverkehrsrecht" (https://weact.campact.de/petitions/uns-gehort-die-strasse-wir-brauchen-ein-kinderfreundliches-strassenverkehrsrecht) an verkehrspolitische Entscheidungsträger*innen übergeben. "Straßen sind für alle da", betonte Anouk, 9 Jahre, aus Köln bei der Übergabe der Petition an NRW-Verkehrsminister Oliver Krischer. "Wir wollen, dass Städte für Kinder, und nicht nur für Autos da sind", ergänzte Krischer. Allein in Köln waren mehr als 2000 Menschen auf den Rädern. Kidical Mass-Organisatorin Simone Kraus: "Die große Zahl der Teilnehmenden macht überdeutlich, wie dringend sich viele Menschen mehr Sicherheit für Radfahrende und zu Fuß Gehende wünschen. Jetzt ist es an den Politiker*innen, diese Forderungen in die Tat umzusetzen, so wie es im Koalitionsvertrag steht. Wir brauchen endlich ein kinderfreundliches Straßenverkehrsrecht." Das künftige Verkehrsrecht muss die Sicherheit von Kindern in den Mittelpunkt stellen, so die Forderung des Kidical Mass Bündnisses. Dazu gehört, Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit innerorts einzuführen sowie den unkomplizierten Bau geschützter oder baulich getrennter Radwege an Hauptverkehrsstraßen zu ermöglichen. Die Sicherheit von Kindern und der Klimaschutz müssen in dem reformierten Straßenverkehrsrecht Vorrang vor dem Autoverkehr bekommen. Das Kidical Mass Bündnis hatte für das Wochenende des 24. und 25. September zu bundesweiten Fahrraddemos aufgerufen. In vielen Orten standen Bürgermeister*innen, Beigeordnete und Mitglieder des Verkehrsausschusses des...

Ford Freiwillige organisierten Fahrradwerkstatt für Geflüchtete

- Rund 40 Geflüchtete haben an der Aktion in Köln teilgenommen und gelernt, ihr Fahrrad zu reparieren - Ford Freiwillige bieten Geflüchteten Reparaturworkshops an - Aktionen in Köln und Bergisch Gladbach - Tatkräftige Unterstützung vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Köln - Für rund 40 Geflüchtete haben Ford Freiwillige wieder eine Fahrradwerkstatt organisiert. Die Geflüchteten, überwiegend aus der Ukraine, aber auch aus Kamerun, Nigeria oder Afghanistan, hatten am Mittwoch, 21. September, die Möglichkeit, entweder ihr Fahrrad reparieren zu lassen oder auch selbst zu lernen, wie die gängigsten Fahrradreparaturen durchzuführen sind. Mehr als zehn Stunden Vorbereitung hat allein die Planung des Workshops in Anspruch genommen. Die zehn Ford Freiwilligen aus den Bereichen Produktentwicklung, Einkauf sowie IT des benachbarten Automobilherstellers teilten ihr Wissen gerne mit den Geflüchteten, die die Hilfe dankend annahmen. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) kaufte vorab für die temporär aufgebaute Fahrradwerkstatt, günstig gelegen im Innenhof der Flüchtlingsunterkünfte des Deutschen Roten Kreuz an der Boltensternstraße in Köln-Riehl, mehr als 25 batteriebetriebene Fahrradbeleuchtungen, 30 Flicksets, 20 Schläuche, unzählige Helme, Schrauben sowie Reparaturständer, Werkzeug und Standpumpen. Darüber hinaus stellte das DRK zehn defekte Erwachsenenfahrräder, die die freiwilligen Helfer ebenfalls instandsetzten und an die Geflüchteten verschenkten. Bereits am 14. September reparierten Ford Freiwillige Fahrräder für Geflüchtete in Schildgen/Bergisch Gladbach. Die neun Ehrenamtler nahmen sich insgesamt zwanzig Fahrräder, darunter zahlreiche Kinderräder, die gespendet worden waren vor sowie weitere Exemplare, die von Geflüchteten zur teils umfangreichen Reparatur an den Werkstätten abgegeben worden waren. Dort blickt man bereits auf eine mehr als siebenjährige Historie zurück. Die erste Aktion dieser Art fand bereits 2015 statt. Dieser Fahrradworkshop kam damals so gut an, dass sich daraus die Initiative "Mobile Nachbarn in...

Autoankauf Köln: Verunsicherte Verbraucher halten sich mit Neuanschaffungen zurück – und der Gebrauchtwagenmarkt boomt

Der Bedarf ist groß: Mithilfe des Autoankauf Köln lassen sich Gebrauchtwagen derzeit sehr erfolgreich verkaufen. Verunsicherte Verbraucher halten sich mit Neuanschaffungen zurück – und der Gebrauchtwagenmarkt boomt. Der Autoankauf Köln unterstützt die Besitzer mit kurzen Wegen und guten Preisen dabei, ihren Gebrauchtwagen erfolgreich zu verkaufen. Da aufgrund der derzeitig unsicheren wirtschaftlichen Lage die Menschen um ihr Geld und ihre Jobs fürchten, ist eine allgemeine Zurückhaltung beim Kauf von Neuwagen zu beobachten. Niemand weiß, ob er die Raten einer Finanzierung oder des Firmen-Leasings auch morgen noch aufbringen kann. Die steigende Inflation, die fast sämtliche Kosten des täglichen Bedarfs nach oben treibt, trägt ihren Teil dazu bei. Ergebnis dieser Moment-Aufnahme ist, dass der Gebrauchtwagenmarkt floriert wie lange nicht mehr. Wer möchte schließlich nicht lieber auf der sicheren Seite stehen als sich nach einer ersten Freude über das Neufahrzeug größeren Problemen gegenüberzusehen als notwendig? Wer also nun seinen in die Jahre gekommenen Gebrauchtwagen zu fairen Konditionen veräußern möchte, um sich ein jüngeres Modell zuzulegen, kann sich vorbehaltlos für beide Ziele an den Autoankauf Köln wenden. Der Autohändler kauft in Köln gebrauchte Fahrzeuge jeden Zustands auf und bietet darüber hinaus neuwertige und junggebliebene Gebrauchtwagen zum Kauf an. Die Alternative: Den Gebrauchtwagen privat erfolgreich verkaufen an Autoankauf Köln Wer meint, auf dem privaten Markt einen höheren Preis für sein Fahrzeug herausholen zu können, hat derzeit gute Karten: Aufgrund der hohen Nachfrage lässt sich ein Gebrauchtwagen momentan auch privat erfolgreich verkaufen – vorausgesetzt, man nimmt sich etwas Zeit. Beim privaten Verkauf gilt es einige wichtige Punkte zu beachten. Ist der Verkäufer sich dessen bewusst, so ist es für ihn am Ende möglicherweise ein...
Unternehmen: News & Wirtschaftsnachrichten aus Deutschland