StartSchlagworteFußball

Fußball

FREE NOW Auswertung zur Fußball-Weltmeisterschaft – So beeinflussen die Tore von Müller, Ronaldo und Lewandowski unser Mobilitätsverhalten

Hamburg  - Das entscheidende Spiel gegen den Erzrivalen verpassen? Eine Horrorvorstellung für viele Fußballfans, besonders in den nächsten vier Wochen. Schließlich steht am kommenden Sonntag nach vier Jahren Wartezeit wieder ein besonderes Highlight im Kalender: der Kick-Off zur 22. FIFA-Fußballweltmeisterschaft. Bis zum 18. Dezember 2022 werden auch hierzulande zahlreiche Fans ihren Alltag so umgestalten, dass sie die deutsche Nationalmannschaft zum wichtigsten Fußball-Event des Jahres anfeuern können. FREE NOW, Europas Super-App für Mobilität, wollte es genau wissen und hat tausende Taxi- und Mietwagenfahrten in Deutschland und Europa zu jenen Zeiten analysiert, in denen die jeweiligen Nationalmannschaften auf dem Platz standen. Die Analyse zeigt, wo die leidenschaftlichsten Taxi- und Mietwagenfahrer zu finden sind und wie die Leistung unseres Nationalteams das Nutzerverhalten beeinflusst. Stuttgart hat die leidenschaftlichsten Fußballfans in Deutschland Die größten Fußballfans unter den Fahrerinnen und Fahrern stammen laut Datenanalyse aus Stuttgart: Hier legen deutschlandweit die meisten Taxis während der Spiele der Nationalmannschaft eine längere Pause ein. In Stuttgart stehen somit zu Spielen der Nationalmannschaft etwa ein Drittel (-32 Prozent) weniger Fahrer für die Vermittlung von Fahrten via FREE NOW zur Verfügung. Mit diesem Wert verweist die Schwabenmetropole Hamburg (-17 Prozent), Dortmund und Frankfurt (beide -13 Prozent) sowie Hannover (-12 Prozent) auf die weiteren Plätze. Im Vergleich zu durchschnittlichen Tagen ist deutlich zu erkennen, dass die Verfügbarkeit von Fahrerinnen und Fahrern, die via FREE NOW Fahrten vermittelt bekommen, kurz vor Spielbeginn deutlich abnimmt und erst nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters wieder stark ansteigt. Portugal, Italien und England entscheiden europäisches Länder-Ranking unter sich Im europäischen Ländervergleich landen Fahrerinnen und Fahrer aus Deutschland (- 6 Prozent verfügbare Fahrer) hingegen zusammen mit den österreichischen Nachbarn (-2...

Torfestival und 100.000 Euro-Spende bei „Champions for Charity“ in Frankfurt / Schumacher and Friends gewinnen 11:10 gegen die Nowitzki All Stars

Frankfurt am Main (ots) - Das Benefiz-Fußballspiel "Champions for Charity" zu Ehren von Formel 1-Legende Michael Schumacher endete mit insgesamt 21 Toren und einer Spendensumme von 100.000 Euro. Das Team von Formel 1-Pilot Mick Schumacher setzte sich dabei mit 11:10 (4:4) gegen die Mannschaft von Basketball-Champion Dirk Nowitzki durch. Beide waren mit Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel und Fußball-Weltmeister Mats Hummels sowie vielen aktiven und ehemaligen Top-Sportlern im Deutsche Bank Park vor 15.120 Zuschauerinnen und Zuschauern angetreten. Die Erlöse des Spiels gehen zu gleichen Teilen an den 41Campus der Dirk Nowitzki-Stiftung und die Keep Fighting Foundation der Familie Schumacher. Viele Torschützen Das erste Tor des Abends erziele Laura Freigang von Eintracht Frankfurt für das Team Schumacher and Friends unter Coach Friedhelm Funkel. Mick Schumacher erzielte selbst drei Tore, Sebastian Vettel steuerte zwei Treffer bei. Aus der Reihe der DTM-Fahrer war Maro Engel vor dem Tor erfolgreich. Für die Nowitzki All Stars trafen unter anderem Gerald Asamoah, Stefan Kießling und Martin Hinteregger. Erfolgreichster Torschütze in Dirks Team war Christian Ott, Mitarbeiter der ING Deutschland und Gewinner einer Wildcard. Dirk Nowitzki trat als Spielertrainer im Tor an und wechselte sich mit Europa-League-Sieger Kevin Trapp ab. Viele Sportarten vertreten Weitere Spieler seitens Eintracht Frankfurt waren Karl-Heinz Körbel, Uwe Bindewald, Rudi Bommer, Pirmin Schwegler und Ervin Skela. Mit René Adler, Giovane Élber, Sami Khedira und Felix Kroos waren weitere frühere Profi-Fußballer dabei. Aus der Formel 1 spielten noch CEO Stefano Domenicali sowie die ehemaligen Rennfahrer David Coulthard und Mika Häkkinen mit. Neben dem amtierenden DTM-Champion Maximilian Götz waren auch die Fahrerkollegen Kelvin van der Linde, Felipe Fraga sowie DTM-Teamchef Timo Bernhard...

„Bundesliga oder Bolzplatz“ – fünfteilige MDR-Serie über den Traum vom Profi-Fußball

Leipzig (ots) - Fußballprofi werden – davon träumen auch die Nachwuchstalente Hannah Mesch vom FC Carl Zeiss Jena und Ben Klefisch von RB Leipzig. Werden sie den Sprung in die Profiliga schaffen? Der MDR hat die Beiden eine Saison lang begleitet. „Bundesliga oder Bolzplatz“ ist ab 26. August 2022 in der ARD Mediathek und ab 1. September immer donnerstags um 19.50 Uhr im MDR zu sehen. Für ihren Traum ging Hannah von Coburg nach Jena, schon früh machte die heute 17-Jährige auf sich aufmerksam. Auch Ben hofft darauf, in die Bundesliga aufsteigen zu können. In Leverkusen groß geworden, wechselte er schon mit 14 Jahren zu RB Leipzig. Im Laufe der Saison 2021/22 musste der inzwischen 19-Jährige den kräfteraubenden Spagat zwischen Schule und Sport meistern, denn sein Abitur stand auch noch auf dem Plan. Die fünfteilige Dokumentation „Bundesliga oder Bolzplatz – Der Traum vom Profifußball“ begleitet die beiden und gibt Einblicke in ihren Alltag zwischen Schule, Training, Punktspielen und Internatsleben. Es geht um Wünsche und Hoffnungen, aber auch um Enttäuschungen und Verletzungen, Freundschaft und Erwachsenwerden. Einige Herausforderungen warten auf Hannah und Ben sowie ihre Mitspielerinnen und Teamkameraden Lisa Gora, Eric Uhlmann und Robin Friedrich. Wie viele Nachwuchstalente in Deutschland haben sie früh mit dem Fußballspielen begonnen und setzen ihre Ambitionen in den Nachwuchsleistungszentren des DFB fort. Doch der letzte Schritt ist wohl der schwierigste. Nur etwa drei Prozent schaffen tatsächlich den Sprung in den bezahlten Fußball. Autor und Kameramann Florian Weichert war selbst Fußballprofi und spielte in der Bundesliga, u.a. für Hansa Rostock, Dynamo Dresden und den Hamburger SV. Pressekontakt: MDR, Presse und Information, Birgit Friedrich, Tel.:...

„Deadline Day – das Original“: der Transfer-Countdown am Donnerstag live auf Sky Sport News

Unterföhring (ots) - - Sky Sport News berichtet den ganzen Tag umfassend vom letzten Tag der Sommer-Transferperiode - Exklusiv-Interviews mit Hasan Salihamidzic, Marcel Schäfer und Georgia Stanway - Große Talkrunde "Die Bilanz" ab 18.30 Uhr u.a. mit Felix Magath und Sky Experte Didi Hamann - Darüber hinaus zu Gast im Studio: Michael Reschke sowie die Spielerberater Max Bielefeld und Jasmina Covic - Sky Reporter und Transfer-Experten Marc Behrenbeck und Florian Plettenberg nonstop im Einsatz und informieren Fans rund um die Uhr - Schalten zu Sky UK und Sky Italia - Alles rund um den "Deadline Day" auch auf skysport.de (https://sport.sky.de/) sowie in der Sky Sport App, Instagram und Twitter - Sky Sport News: Der 24-Stunden-Sportnachrichtensender steht allen Sky Kunden zur Verfügung Unterföhring, 31. August 2022 - Das Transferfenster schließt, der Deadline Day steht an. Am letzten Tag der Sommer-Transferperiode ist noch so mancher Transfercoup zu erwarten. Verstärkt sich Bayer Leverkusen neben dem englischem Nationalspieler Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea auch noch mit dem deutschen Nationalverteidiger Robin Gosens? Wenn ja, bedient sich Inter Mailand dann wiederum noch beim VfB Stuttgart, um mit Borna Sosa die Lücke auf der linken Verteidigerposition der Nerazzurri zu schließen? Diese und weitere spannende Fragen beantwortet am Donnerstag Sky Sport News. In "Deadline Day - das Original" berichtet der 24-Stunden-Sportnachrichtensender umfassend über das Ende der Transferperiode in Deutschland und den internationalen Topligen. Bis Donnerstag 18.00 Uhr bleibt den Vereinen aus der Bundesliga und 2. Bundesliga noch Zeit, einen Last-Minute-Transfer zu landen und neue Spieler zur sofortigen Verstärkung zu verpflichten. Am "Deadline Day" laufen den ganzen Tag alle Fäden im Studio von Sky Sport News zusammen. Die Moderatorinnen und Moderatoren Katharina Kleinfeldt, Laura...

Procter & Gamble und der FC Bayern München führen gemeinsames Engagement für mentale Stärke und mehr Zusammenhalt fort

Schwalbach am Taunus (ots) - - Im Fokus steht in diesem Jahr die Stärkung der mentalen Gesundheit - Mit gemeinsamen Mitmach-Aktionen haben Konsument:innen die Möglichkeit, einen Beitrag zu #GemeinsamStärker zu leisten Unter dem Dach #GemeinsamStärker setzt Procter & Gamble (P&G) mit Hilfe des FC Bayern das gemeinsame Engagement für das Gemeinwohl auch in 2022 fort. Schwerpunkt der erfolgreichen Kooperation ist in diesem Jahr die Förderung der mentalen Gesundheit und der Umgang mit Krisen. Denn auch wenn wir nach über zwei Jahren Corona-Pandemie langsam wieder zur Normalität zurückkehren, hat die krisenbehaftete Zeit bei vielen Menschen Spuren hinterlassen. Sie spüren weiterhin eine innere Instabilität und Unruhe. Viele dieser Gefühle sind durch die eingeschränkte Bewegungsfreiheit der vergangenen zwei Jahren verstärkt worden. Bewegung und Aktivität zum Abbau von Druck und Stress sind jedoch elementar. Das gesellschaftliche Engagement von P&G setzt genau da an, wo es am meisten gebraucht wird: Im Rahmen der Initiative #GemeinsamStärker für ein besseres Morgen unterstützt P&G mit Hilfe des FC Bayern München soziale und therapeutische Projekte für Kinder und deren Familien. Kund:innen von P&G können aktiv zur erfolgreichen Gestaltung von Unterstützungs- und Hilfsangeboten beitragen: Mit jedem bei teilnehmenden Händlern gekauften P&G Produkt werden Projekte von der "Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V." unterstützt. Zusätzlich spendet P&G für jeden Bundesligatreffer der beiden Profimannschaften (Männer & Frauen) des FC Bayern München 500 Euro. So macht sich P&G gemeinsam mit dem FC Bayern München für alle stark, die vor großen Herausforderungen im Alltag stehen. Wie man sich aus Stress- und Drucksituationen befreit und so nachhaltig mit einer Krise umgeht und wie wichtig dabei Unterstützung...

Das beste TV-Erlebnis der Fußball-Bundesliga mit Sky Q – UHD/HDR, Dolby Atmos, Meine Konferenz und jetzt auch Wiederholungen zum Abruf

Unterföhring (ots) - - "Re-Live"-Angebot: Spiele der Fußball-Bundesliga in voller Länge noch einmal erleben - Wiederholungen aller Samstags-Spiele auf Sky kurz nach der Live-Übertragung auf Sky Q (https://www.sky.de/produkte/sky-q-157404) abrufbar - Weitere Wettbewerbe und Sportarten in Planung Unterföhring, 9. September 2022 - Beste UHD/HDR-Bildqualität, bester Dolby Atmos Sound, dazu spezielle Funktionen wie "Meine Konferenz" oder "Was hab' ich verpasst?": Mit Sky Q haben Fußballfans im heimischen Wohnzimmer die Möglichkeit, die Live-Spiele der Fußball-Bundesliga auf besondere Art und Weise zu erleben. Jetzt bietet Sky Deutschland auch komplette Aufzeichnungen aller von Sky übertragenen Spiele der Fußball-Bundesliga zum Abruf im "Re-Live"-Modus an. Die Wiederholungen sind innerhalb einer Stunde nach Ende der Live-Übertragung auf dem Sky Q Receiver verfügbar. Diese sind im Bereich Sport > Bundesliga > Neu: Re-Live oder per Sprachbefehl mit der intuitiven Sky Q Sprachfernbedienung zu finden und stehen für jeweils zwei Wochen in kompletter Länge zur Verfügung. Das "Re-Live"-Angebot wird sukzessive um weitere Wettbewerbe erweitert und durch technische Updates weiter verbessert. Dolby Atmos beim Bundesliga-Topspiel Seit dieser Saison überträgt Sky das "Tipico Topspiel der Woche" auch mit dem besten immersiven Klangerlebnis in Dolby Atmos®. Damit ist Sky der erste Sender in Deutschland, der bei einer Live-Sport-Übertragung Dolby Atmos zum Zuschauer bringt. Die technische Erstellung des Tonsignals übernimmt die DFL-Gruppe im Zuge der Medienproduktion aller Spiele. Gerade aufgrund der besonderen Atmosphäre im Stadion spielt der Ton bei Sport-Übertragungen eine ebenso wichtige Rolle wie bei Kinofilmen oder Serien. Dolby Atmos übernimmt das bekannte Mehrkanalton-Konzept und fügt zusätzliche Höhenkanäle hinzu, um den Zuschauer im Raum komplett mit Klang zu umhüllen. Dolby Atmos liefert automatisch die bestmögliche Audioqualität, die das angeschlossene Gerät unterstützen kann, damit das Programm immer...

Reclaim the Game! WM22 Katar: Foulspiel mit System / Speakers Tour in neun Städten vom 18. bis 29. September: Migrantische Arbeiter aus Katar berichten...

Berlin (ots) - Auftakt am 18. September in Berlin - Vermittlung von Einzel-Interviews ist möglich Erst kürzlich protestierten Arbeiter*innen in Katar, weil sie monatelang keinen Lohn erhalten hatten. Die Folge: Mehr als 60 von ihnen wurden festgenommen, einige offenbar des Landes verwiesen. Arbeiter aus Nepal und Kenia berichten von ihren Erfahrungen auf den Baustellen für die Fußballweltmeisterschaft 2022 und von ihren Kämpfen, um die Arbeitsbedingungen in Katar für migrantische Arbeiter*innen zu verbessern. Wie wirksam sind die Arbeitsrechtsreformen, die Katar angestoßen hat? Welche Probleme bleiben für gewerkschaftliche und informelle Organisierung von Arbeiter*innen bestehen? Welche Forderungen wollen wir an FIFA und DFB für künftige Standortvergaben von Fußballweltmeisterschaften richten? Wie können wir solidarisch mit den Arbeiter*innen in Katar sein? Diese Fragen diskutieren wir mit unseren Gästen aus Gewerkschaften, Politik und migrantischer Selbstorganisation. Unsere Speaker, mit denen auch Einzelinterviews (auf Englisch) vereinbart werden können, sind: Malcolm Bidali, ehemaliger migrantischer Arbeiter aus Kenia im Sicherheitssektor in Katar und Mitgründer von Migrant Defenders. Wurde für seinen Einsatz für Menschen- und Arbeitsrechtsverbesserungen vom katarischen Staat entführt, war in Isolationshaft und wurde gegen eine Strafzahlung freigelassen und des Landes verwiesen. Jeevan KC, seit 2017 migrantischer Arbeiter aus Nepal in Katar, Mitglied des Migrant Workers Network und health, safety and environmental supervisor auf den Baustellen. Er war selbst von Lohnraub betroffen. Binda Pandey, als stellvertretendes Mitglied des Verwaltungsrates der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) für den nepalesischen Gewerkschaftsdachverband GEFONT - General Federation of Nepalese Trade Unions an den Verhandlungen mit der katarischen Regierung beteiligt. Heute Abgeordnete im nepalesischen Parlament für die Communist Party of Nepal (Unified Marxists-Leninists). Krishna Shrestha, migrantischer Arbeiter aus Nepal, seit acht Jahren...

ARD und DIE ZEIT starten gemeinsamen Podcast „Geld Macht Katar“

Berlin (ots) - In der achtteiligen Podcast-Serie "Geld Macht Katar" widmen sich die Reporterin Pune Djalilevand (rbb) und die Reporter Yassin Musharbash (DIE ZEIT) und Benedikt Nabben (BR) den verschiedenen Facetten Katars: Wie konnte der kleine Wüstenstaat so reich und mächtig werden? Warum kooperiert Katar mit der Hamas und den Taliban? Was steckt hinter dem angestrebten katarisch-deutschen Gasdeal? Und welches Ziel verfolgt Katar mit sportlichen Großveranstaltungen wie der Fußball-WM? Der erste gemeinsame Podcast von ARD und DIE ZEIT startet am 13. September 2022 in der ARD Audiothek und auf ZEIT ONLINE. Die weiteren Folgen erscheinen jeweils dienstags im Wochenrhythmus. In der ersten Folge "Schlaraffenland mit dunkler Seite - Katar 360 Grad" verschaffen sich die drei Journalisten während einer gemeinsamen Reise einen ersten Eindruck des Landes. Katarer zu treffen, gestaltete sich schwierig. Sie bilden einen abgeschotteten, privilegierten Club. 90 Prozent der in Katar arbeitenden Menschen sind Migranten - einige von ihnen leben unter menschenunwürdigen Bedingungen. Die zweite Folge beleuchtet das Land als wichtigen Player im Weltsport. Dabei gleicht der Sport einer gewaltigen PR-Maschine, was anhand von großen Fußball-Vereinen deutlich wird. Moderiert wird der Podcast "Geld Macht Katar" von Lena Petersen (rbb). Marc Krüger (rbb) leitet das Projekt. Als Gäste sind außerdem die ZEIT-Redakteurin Lea Frehse und ihre Kollegen Fritz Zimmermann und Ingo Malcher zu hören. Die dazugehörige TV-Dokumentation "Geld.Macht.Katar.", eine Koproduktion der beiden Politikmagazine Kontraste (rbb) und report München (BR), ist ab dem 22. September in der ARD Mediathek verfügbar. Zudem wird die Doku in zwei Teilen am 20. und 22. September jeweils um 21.45 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Am 22. September erscheint ebenfalls ein thematisch angelehntes ZEIT-Dossier. "Geld...
Unternehmen: News & Wirtschaftsnachrichten aus Deutschland