StartSchlagworteAuszeichnung

Tag: Auszeichnung

Dreifacherfolg für ŠKODA: ENYAQ iV, OCTAVIA und SUPERB sind Importsieger bei ‚Allradautos des Jahres‘

Mladá Boleslav (ots) - › Leser der Fachzeitschrift Auto Bild Allrad wählen drei ŠKODA Modelle auf den ersten Rang ihrer jeweiligen Fahrzeugkategorie › Rein batterieelektrischer ŠKODA ENYAQ iV setzt sich bei den ,Allrad-Elektroautos‘ gegen die Konkurrenz durch › ŠKODA OCTAVIA 4x4 siegt bei Importfahrzeugen unter den ,Allrad-Pkw bis 40.000 Euro‘ › ŠKODA SUPERB 4x4 ist bestes Importfahrzeug in der Klasse ,Allrad-Pkw über 40.000 Euro‘ Dreifacherfolg für ŠKODA: Die Leser von Auto Bild Allrad haben gleich drei Modelle des Automobilherstellers zu den ,Allradautos des Jahres‘ gewählt. Der ENYAQ iV mit Allradantrieb setzt sich bei seiner ersten Teilnahme auf Anhieb als Importsieger bei den ,Allrad-Elektroautos‘ durch. Der OCTAVIA 4x4 gewinnt die Importkategorie der ,Allrad-Pkw bis 40.000 Euro‘ und der SUPERB 4x4 fährt bei den importierten ,Allrad-Pkw über 40.000 Euro‘ bis ganz nach vorne. Für den OCTAVIA ist es bereits der sechste Titel bei der Leserwahl, der SUPERB zählt bereits zum zwölften Mal zu den Gewinnern. Der ŠKODA ENYAQ iV überzeugte die Leser des Fachmagazins gleich bei seiner ersten Teilnahme: Sie wählten das rein batterieelektrische SUV auf den ersten Platz unter allen ,Allrad-Elektroautos‘. Mit seinem ersten Serienmodell auf Basis des Modularen Elektrifizierungs-Baukastens (MEB) aus dem Volkswagen Konzern macht ŠKODA den bislang größten Schritt bei der Umsetzung seiner Elektromobilitäts-Strategie. In den beiden leistungsstärksten Varianten – als ENYAQ iV 80x und ENYAQ iV RS – verfügt das Flaggschiff des tschechischen Automobilherstellers mit einem zweiten Elektromotor an der Vorderachse über Allradantrieb. Seit Mitte April steht der ŠKODA ENYAQ iV in den Showrooms der europäischen ŠKODA Händler. Der ŠKODA OCTAVIA fuhr bereits in den Jahren 2014, 2015, 2019 und 2020 als...

PROMOBIL kürt die Stellplätze des Jahres

Stuttgart (ots) - Die erneute Verlängerung des Lockdowns mit verschärften Bedingungen für die Ostertage trifft auch die Reisemobilisten und ebenso die Betreiber von Camping- und Wohnmobilstellplätzen. Auch für Selbstversorger fällt nach 2020 nun bereits der zweite Osterurlaub flach. Schon Anfang des Monats hatte der Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland (BVCD) kritisiert, in den Plänen der Bundes- und Landespolitiker keine Berücksichtigung zu finden. "Eine klare Perspektive ist für alle Beteiligten jetzt nicht nur psychologisch wertvoll", kommentiert Chefredakteur Dominic Vierneisel in der neuen Ausgabe von PROMOBIL (04/2021) und fügt an: "Es geht um Planbarkeit." Dass der Boom gerade bei den Reisemobilen anhalten wird, daran zweifelt niemand. Es zeichnet sich ab, dass sich die Situation aus dem Sommer des Vorjahres wiederholt: "überlaufene Hotspots zur Hauptsaison, brechend voll besetzte Stell- und Campingplätze", so Vierneisel. Deshalb rät der Chefredakteur von Europas größtem Reisemobil-Magazin, frühzeitig einen Platz zu reservieren. Um gerade 2021 Hotspots zu vermeiden, gibt PROMOBIL in der April-Ausgabe wertvolle Tipps für sechs Regionen abseits der Hauptreiseziele: vom Naturpark Lauenburgische Seen bis Oberstaufen im Allgäu. In derselben Ausgabe kürt PROMOBIL außerdem die Stellplätze des Jahres, die alljährlich von den Leserinnen und Lesern des Magazins gewählt werden. Einige der Plätze liegen ebenfalls abseits der Hotspots. In der Kategorie A (Stellplätze für bis zu 30 Wohnmobile) gewinnt der Wohnmobilpark Haltern am See. In der Kategorie B (31 bis 50 Stellplätze) behauptet sich mit 7,91 Prozent knapp der Reisemobilpark Urbachtal in Neukirchen/Knüllgebirge vor dem Reisemobil-Stellplatz Fischereihafen in Bremerhaven (7,89 Prozent) und dem Reisemobilhafen Am Freesenbruch in Zingst (7,59 Prozent). In der Kategorie C (51 bis 80 Stellplätze) behauptet der Stellplatz an der...

ITB Berlin: Würdigung für soziales Unternehmertum im Tourismus

Berlin (ots) - Bereits zum dritten Mal unterstützt die ITB Berlin die "Social Entrepreneurship Competition in Tourism" gemeinsam mit hochangesehenen Partnern wie der TUI Care Foundation, der UNWTO, der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Travel Massive und der SINA (Social Innovation Academy) Bühne frei für kreative Konzepte: Auch in diesem Jahr unterstützt und begleitet die ITB Berlin gemeinsam mit namhaften Partnern wieder die internationale "Social Entrepreneurship Competition in Tourism (https://socialtourismcompetition.com/)". Neben der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) und Travel Massive sind in diesem Jahr auch die TUI Care Foundation, die UNWTO sowie die Social Innovation Academy SINA aus Uganda erstmalig beteiligt. Der Wettbewerb ist der einzige seiner Art, der einen speziellen Fokus auf Innovation und soziales Unternehmertum in der Reisebranche mit globalem Fokus legt. Ziel der Ausschreibung ist es, Sozialunternehmer zu stärken, sich weltweit besser zu vernetzen und somit für eine maßgebliche Unterstützung bei alldenjenigen zu sorgen, die sich nachhaltige und sozial-gerechte Ziele auf die Fahne geschrieben haben. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie stehen sie vor besonders großen Herausforderungen. Der Wettbewerb soll einen spürbaren Beitrag dazu leisten, die Branche wieder aufzubauen und dabei gleichzeitig lokale Lösungsstrategien für einen Tourismus von morgen zu entwickeln. Bewerbungen können Unternehmer noch bis zum 30. April 2021 einreichen. Nähere Informationen zum Wettbewerb sind unter www.socialtourismcompetition.com erhältlich. "Der Wettbewerb unterstützt Existenzgründende dabei, Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, die inklusive, nachhaltige oder sozial-gerechte Ziele verfolgen. Nach den erfolgreichen Wettbewerben 2019 und 2020 freuen wir uns nun, mit der TUI Care Foundation und SINA zwei neue Partner gewonnen zu haben", kommentiert Prof. Dr. Claudia Brözel, Gründerin des Wettbewerbs und Dozentin an...

Bestnote für AVM: FRITZ!Fon C6 ist Testsieger bei Stiftung Warentest

Berlin (ots) - Vergleichstest von DECT-Telefonen - Markenqualität aus dem Hause AVM Das FRITZ!Fon C6 gewinnt den aktuellen Vergleichstest von DECT-Telefonen der Stiftung Warentest mit dem Qualitätsurteil "gut". Dabei wurden 13 schnurlose Telefone insgesamt geprüft, sieben davon, wie das FRITZ!Fon C6, zum Anschluss an einen DECT-fähigen Router und sechs weitere mit eigener DECT-Station. Das FRITZ!Fon C6 setzt sich dabei in den zentralen Kategorien "Telefonieren", "Anrufbeantworter" und "Handhabung" gegen die Konkurrenz durch. Stiftung Warentest kommt zum Gesamturteil: "Bestes Telefon zum Anschluss an einen DECT-Router ist das AVM FRITZ!Fon C6" und verleiht ihm die Bestnote 1,9 ("gut") im gesamten Panel. Der Bericht ist in der aktuellen "test"-Ausgabe (4/2021) sowie online unter www.test.de verfügbar. Das Allround-Talent für Zuhause In allen sechs Kategorien erhält das FRITZ!Fon C6 die Bewertung "gut" und erzielt damit die Bestnote 1,9. So hebt Stiftung Warentest die rundum gute Funktionalität und das Zusammenspiel mit den Routern der FRITZ!Box-Reihe hervor: "Testsieger FRITZ!Fon C6 ist speziell auf den FRITZ!Box-Router abgestimmt. Es bietet gute Sprachqualität in HD, die beste Freisprechfunktion und einen guten Anrufbeantworter im Router." Dies ist dem gemeinsamen Betriebssystem FRITZ!OS zu verdanken, das mit seiner nahtlosen Integration punktet: "FRITZ!Fon und FRITZ!Box sind speziell aufeinander abgestimmt, das FRITZ!Fon steuert den Anrufbeantworter in der FRITZ!Box über ein eigenes Menü". Mit der Headset-Buchse hat ein zusätzliches Feature im Test überzeugt: "Ein weiterer Pluspunkt ist der Anschluss für ein Headset, der freihändiges Telefonieren ermöglicht." Ab sofort ist das weiße FRITZ!Fon C6 auch in einer weiteren Farbvariante als FRITZ!Fon C6 Black erhältlich. Mehr Informationen zum FRITZ!Fon erhalten Sie hier: https://avm.de/produkte/fritzfon Zur vollständigen Presseinformation: avm.de/pi-stiftung-warentest-fritzfon-c6-testsieg Pressekontakt: Doris Haar AVM Kommunikation Telefon 030...

Award für Cloud-Innovation auf Enterprise Level / Mit Containertechnologien zu ausgezeichneten Hybrid-Cloud-Lösungen

Hamburg (ots) - IBM hat das Hamburger IT-Unternehmen nextevolution mit dem "Hybrid Cloud Solution Award" ausgezeichnet. IBM vergibt als einer der weltweit führenden Anbieter von Hardware, Software und Dienstleistungen im IT-Bereich diesen Award an herausragende Partnerunternehmen. Den Preis hat nextevolution für "die sehr visionäre Investition in Skills für Containertechnologien" erhalten. Durch die frühzeitige Fokussierung auf Cloudtechnologie im Compliancekontext, ist nextevolution heute im Markt für hybride Cloud-Lösungen sehr gut positioniert und treibt die digitale Transformation von Unternehmen in Deutschland voran. Vorallem im Bereich der SAP-Datenarchivierung, verfügt das Hamburger IT-Unternehmen über einen technologisch ausgezeichneten Lösungsstack. "Wir freuen uns sehr über die Würdigung unserer Arbeit der letzten Jahre. Es bestätigt, dass wir beim Thema Hybrid Cloud und Container-Architektur zusammen mit IBM den richtigen Weg gehen. Das wird auch unsere Kunden freuen, die sich mit uns gemeinsam auf diesem Pfad befinden.", so Rolf Hamel, General Manager der nextevolution GmbH. In der Digitalisierungswelle hat sich nextevolution darauf konzentriert, Informationen aus den Geschäftsprozessen von Unternehmen dynamisch abzubilden und in Mehrwert zu verwandeln. Im ECM- und EIM-Segment wurden so Lösungen geschaffen, mit denen Unternehmen in der Lage sind, ihr gesamtes Informationskapital zu erschließen und zu verwerten. Dabei nimmt die Verschmelzung von EIM- und Big-Data-Technologien, Container-Applikationen und verteilten Netzen eine wichtige Rolle ein, weil sie im Management von Dokumenten und Informationen ganz neue Maßstäbe ermöglichen. ECM - Enterprise Content Management // EIM - Enterprise Information Management Die nextevolution GmbH ist auf IT-Beratung und Systemintegration im deutschsprachigen Raum spezialisiert. Mit den Leistungs- schwerpunkten Enterprise Information Management, Case Management und Big Data schafft nextevolution innovative Geschäftslösungen für große und mittelständische Unternehmen sowie den Öffentlichen...

Das Unternehmen Globus Fachmärkte als Top Arbeitgeber ausgezeichnet / Zufriedene Mitarbeiter – zufriedene Kunden

Völklingen (ots) - In der Studie "Top nationale Arbeitgeber 2021" des Magazins Focus-Business und der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu belegt das Unternehmen Globus Fachmärkte den 8. Platz in der Kategorie "Handel und Konsum". Das Einzelhandelsunternehmen mit den Vertriebsschienen Globus Baumarkt und Alphatecc. Elektrofachmarkt zählt als einziger Baumarktbetreiber zu den Top Ten. Wie das Unternehmen kununu.com erläutert, bilden vier Millionen Arbeitnehmer-Bewertungen von mehr als 950.000 Unternehmen die Basis für die Auswahl der 1.000 besten Arbeitgeber Deutschlands. "Das hervorragende Abschneiden der Globus Fachmärkte ist das Ergebnis umfangreicher Maßnahmen zur Mitarbeiterzufriedenheit, die wir seit Jahren durchführen", so Timo Huwer, Sprecher der Geschäftsführung der Globus Fachmärkte. Das Unternehmen investiert jährlich mehrere Millionen Euro in die Personalentwicklung seiner über 9.400 Mitarbeiter. Neben den umfassenden Weiterbildungsangeboten profitieren die Mitarbeiter der Globus Fachmärkte von flexiblen Arbeitszeiten und guten Aufstiegsmöglichkeiten. Hinzu kommt eine betriebliche Altersvorsorge, ein betriebliches Gesundheitsmanagement, attraktive Beteiligungsmodelle sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Mitarbeiterrabatte und ein kostengünstiges Fahrradleasing. "Wir legen besonderen Wert auf eine menschliche und lösungsorientierte Mitarbeiterführung durch Kommunikation, Transparenz, Wertschätzung und ein familiäres Arbeitsklima. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen die Führungskraft als Teil des Teams empfinden und dazu gehört auch ein Austausch auf Augenhöhe", sagt Anja Göritz, Leiterin Personalmanagement und Arbeitsrecht. Das positive Betriebsklima bei den Globus Fachmärkten kommt auch dem Kunden zugute. Dies zeigt das Ergebnis des "Kundenmonitors Deutschland 2020", einer namhaften jährlichen Kundenzufriedenheitsstudie. Die Globus Baumärkte belegen jeweils den ersten Platz bei den personalbezogenen Leistungsfaktoren Freundlichkeit, Fachberatung, Aufmerksamkeit und Verfügbarkeit von Ansprechpartnern. Weitere Informationen über das Unternehmen unter: www.globus-baumarkt.de  www.alphatecc.de Pressekontakt: Diana Doriguzzi E-Mail: presse@globus-fachmaerkte.de Globus Fachmärkte GmbH & Co. KG Koordination Völklingen Zechenstraße 8 66333 Völklingen Original-Content von: Globus Fachmärkte GmbH &...

Weltweite Auszeichnungen für Kitzbühel Tourismus

Kitzbühel (ots) - Eine Reihe renommierter Prämierungen für den Imagefilm NEU Es regnet Auszeichnungen für Kitzbühel Tourismus. Der neue Imagefilm „Kitzbühel 365“ wurde von Cannes bis Japan mit hochkarätigen internationalen Preisen ausgezeichnet. Bereits zum fünften Mal wurde der Imagefilm „Kitzbühel 365 - Neue Welten, Neue Kosmen, Neue Wunder“ mit einem der bedeutendsten Werbepreise der Tourismusindustrie gekürt. Beim Japan World’s Tourism Film Festival konnte das innovative Storytelling-Format den 2. Preis in der Kategorie „Tourismus-Destinationen – City Award“ erzielen. Eine starke Leistung bei über 1.300 Einreichungen. Kitzbühel Tourismus Geschäftsführerin Dr. Viktoria Veider-Walser freut sich über die renommierten Auszeichnungen für dieses Herzensprojekt: „Es ist uns eine außerordentliche Ehre, dass unser Imagefilm mittlerweile weltweit prämiert wurde und bestätigt unseren innovativen Storytelling-Zugang auf Werteebene. Ein herzlicher Dank gilt Matthias Felsner von Friendship sowie unseren Kreativen im Team von Kitzbühel Tourismus für die Umsetzung.“ Weltweite Auszeichnungen von Cannes bis Japan Bereits bei den 11. Cannes Corporate Media & TV Awards letzten November wurde das Ganzjahresportrait „Kitzbühel 365“ mit dem Goldenen Delphin in der Kategorie „Social Media & Kurzvideos“ ausgezeichnet. Somit ging diese begehrte Trophäe aus einem der bedeutendsten Filmzentren der Welt bereits zum zweiten Mal in die Gamsstadt. Beim Film Forum Austria, dem österreichischen Filmpreis für Werbung und Wirtschaft, gewann der Imagefilm NEU gleich zweimal Gold - in den Kategorien „Freizeit und Abenteuer“ sowie „Montage“. In Warschau erhielt Kitzbühel Tourismus beim 15. FilmAT-Festival, dem polnischen Mitglied des Internationalen Komitees der Tourfilm-Festivals CIFFT, zudem den 2. Preis In der Kategorie „Werbefilm der Stadt“. Innovative Tourismuswerbung Der unkonventionelle Zugang des Teams zur Bewerbung der touristischen Region wurde als Pilotprojekt für die Tourismuswerbung...

ŠKODA OCTAVIA gewinnt in der Kategorie ,Family Car‘ beim ,Women’s World Car of the Year 2020‘-Award

› Erster Erfolg für ŠKODA AUTO bei dem ausschließlich von Frauen vergebenen Preis › Internationale Jury besteht aus 48 Automobil-Fachjournalistinnen aus 38 Ländern › Vierte Generation des ŠKODA Bestsellers jetzt auch im Rennen um den Gesamtsieg Der ŠKODA OCTAVIA hat beim ,Women’s World Car of the Year 2020‘-Award in der Kategorie ,Family Car‘ gewonnen. Für den tschechischen Automobilhersteller ist es der erste Erfolg bei der zehnten Auflage des internationalen Awards, der ausschließlich von Automobil-Fachjournalistinnen vergeben wird. Als einer von insgesamt neun Klassensiegern ist der ŠKODA Bestseller damit jetzt auch im Rennen um den Gesamtsieg: Das ,Women’s World Car of the Year 2020‘ wird am 8. März zum ,Internationalen Frauentag‘ bekanntgegeben. Die Jury bilden 48 Journalistinnen aus 38 Ländern von Argentinien bis Neuseeland. Die vierte Generation des ŠKODA OCTAVIA bietet im Vergleich zum Vorgänger neben einem emotionaleren und dynamischeren Design ein noch großzügigeres Platzangebot und weiter gesteigerten Komfort, dazu höchste aktive und passive Sicherheit sowie modernste Konnektivität. Zum idealen Familienauto machen ihn auch die ŠKODA typisch herausragende Funktionalität und die vielen cleveren Detaillösungen. Zudem ist der OCTAVIA so sparsam und umweltschonend wie nie zuvor, da ŠKODA ihn antriebsseitig mit der größten Variantenvielfalt in der bisherigen Historie der Modellreihe anbietet. Er ist als Limousine und Kombi mit effizienten Benzin- und Dieselaggregaten, Erdgasantrieb* sowie Plug-in-Hybrid*- und Mild-Hybridtechnologie und mit Front- oder Allradantrieb erhältlich. Die Leistungsspanne reicht von 81 kW (110 PS)* bis 180 kW (245 PS)*. Der ,Women’s World Car of the Year‘-Award wird seit 2011 vergeben, die Jury besteht ausschließlich aus Automobil-Fachjournalistinnen. In diesem Jahr beurteilten 48 Jurorinnen aus 38 Ländern alle neuen Modelle, die zwischen Januar und Dezember 2020 vorgestellt...

Latest Articles